Jahrhundertchance „Neue Energie“ >> maydornreport
Foto: Shutterstock
13.11.2020 Marion Schlegel

BioNTech: Mutiertes Virus aus Nerzen – ist der Impfstoff in Gefahr?

-%
BioNTech

Millionen Nerze sollen in Dänemark getötet werden. Sie übertragen ein mutiertes Coronavirus auf den Menschen. Die Befürchtung ist nun groß, dass möglicherweise auch die Impfstoff-Entwicklung dadurch gefährdet sein könnte. Diese Problematik hat sich nun auch der US-Immunologe Anthony Fauci genauer angeschaut – und gibt Entwarnung.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

„Zum jetzigen Zeitpunkt scheint es nicht so zu sein, dass diese in den Nerzen identifizierte Mutation Auswirkungen auf Impfstoffe hat und eine durch Impfstoffe induzierte Reaktion beeinflusst", sagte Fauci. "Es könnte Auswirkungen auf bestimmte monoklonale Antikörper haben, die gegen das Virus entwickelt werden. Das wissen wir noch nicht." Aber auf den ersten Blick sieht es nicht nach etwas aus, das für die Impfstoffe, die derzeit zur Reduzierung einer Immunantwort eingesetzt werden, wirklich ein großes Problem sein wird. "

Damit kann auch BioNTech, einer der ganz großen Hoffnungsträger bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs, aufatmen. BioNTech und US-Partner Pfizer hatten am Montag bekannt gegeben, dass ihr Impfstoff einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor Covid-19 biete. Jedoch sind die Studien dazu noch nicht abgeschlossen. Einen Antrag auf Zulassung in den USA könnte nun möglicherweise bereits in der kommenden Woche folgen. Auch in Europa soll eine Zulassung angestrebt werden.

Der Chef der zuständigen EU-Steuerungsgruppe rechnet mit einer Zulassung binnen weniger Wochen. "Der früheste Zeitpunkt dürfte Mitte Dezember sein", sagte Clemens Martin Auer der Berliner Zeitung.

Den jüngsten Gewinnmitnahmen bei BioNTech folgten direkt wieder Anschlusskäufe. Dies ist klar positiv zu werten. DER AKTIONÄR bleibt sehr optimistisch. Läuft nun alles nach Plan und die Zulassung kommt tatsächlich bald, dürfte das Papier neuen Schwung erhalten. Zudem verfügt das Unternehmen über eine hochinteressante weitere Pipeline. Hier kann man in Zukunft noch einiges erwarten.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BioNTech.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9