7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
26.05.2021 Timo Nützel

Bayer: Schlappe vor US-Gericht

-%
Bayer

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer muss im US-Rechtsstreit um angebliche Krebsrisiken des glyphosathaltigen Unkrautvernichters Roundup einen Rückschlag hinnehmen.

Richter Vince Chhabria lehnte am Mittwoch den Antrag der Leverkusener ab, eine Beilegung künftiger Streitigkeiten gegen Zahlung von zwei Milliarden US-Dollar (gut 1,6 Mrd Euro) vorläufig zu genehmigen. Der Vorschlag ist Teil einer größeren Einigung im Zusammenhang mit Glyphosat-Klagen, die Bayer 11,6 Milliarden Dollar kosten würde.

Anleger zeigten sich enttäuscht. Der Aktienkurs von Bayer sackte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um zweieinhalb Prozent ab.

Bayer (WKN: BAY001)

Bayer hat sich mit der milliardenschweren Übernahme von Monsanto viele Rechtsstreitigkeiten ins Haus geholt. Die damit verbundenen Kosten sind enorm, gerade die Causa Glyphosat wirkt sich seit Jahren als Belastungsfaktor für die Bayer-Aktie aus und überschattet damit die zuletzt erfreuliche operative Entwicklung. DER AKTIONÄR halt an seiner Einschätzung fest: Mittel- bis langfristig ausgerichtete Anleger sollten einen Bogen um die Aktie machen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8