7 Chancen auf 111 Prozent
15.09.2020 Michel Doepke

Bayer: Neue Hoffnung keimt auf...

-%
Bayer

Die Aktien von Bayer befinden sich am Dienstag auf der Gewinnerliste im DAX und können gut ein Prozent an Boden gut machen. Richtungsweisend für die weitere Kursentwicklung bleiben die schwelenden Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA – in der Causa gibt es laut der Nachrichtenagentur Bloomberg abermals Bewegung.

Positives Signal

Bayer hatte in der Vorwoche mitgeteilt, dass man im US-Rechtsstreit um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat auf einen Kompromiss zusteuert. Nun stützen bei Gericht eingereichte Unterlagen diese Darstellung, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag berichtet.

Eigentlich hatten sich Bayer und die Klägeranwälte bereits Ende Juni auf eine Lösung zur Beilegung der Rechtskonflikte verständigt. Doch ein wichtiger Teil des milliardenschweren Vergleichspakets wurde vom Bundesrichter Vince Chhabria als problematisch eingestuft und muss deshalb überarbeitet werden. 

Bayer (WKN: BAY001)

Die Neuigkeit in der Causa Glyphosat wirkt sich leicht positiv auf den Aktienkurs aus. Dennoch: Welche Gesamtkosten auf Bayer zukommen, ist nach wie vor nicht abzuschätzen. Kein Wunder, dass die durchaus attraktiv bewertete Aktie nicht an Fahrt aufnimmt. Für den AKTIONÄR ist der DAX-Wert aktuell kein Investment. Seitenlinie! 

(Mit Material von dpa-AFX)