20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
19.10.2020 Jochen Kauper

Volkswagen-Aktie: Die nächste Kaufempfehlung!

-%
Volkswagen Vz.

Die Automärkte weltweit erholen sich. Allen voran China. Zugleich drückt Volkswagen aufs Gas. Der ID.3 wurde bereits ausgerollt. Mit dem zweiten Elektromodell, dem SUV ID.4 soll der Ausbau der E-Mobilität die nächste Stufe zünden. Darüber hinaus scheint die Übernahme von Navistar durch Traton unter Dach und Fach zu sein. RBC sieht die Strategie positiv und empfiehlt die VW-Aktie zum Kauf.

ID.3 von Volkswagen

Das Analysehaus RBC hat die Vorzugsaktien von Volkswagen auf "Outperform" eingestuft. Das Kursziel sieht Analyst Tom Narayan bei 175 Euro. Mit der Einigung zwischen der Volkswagen-Nutzfahrzeugholding Traton und dem US-Lkw-Hersteller auf einen Übernahmepreis von 44,50 US-Dollar je Navistar-Aktie hätten "beide Seiten das bekommen, was sie wollten", schrieb Analyst Tom Narayan in einer aktuellen Studie.

UBS sieht Kurspotential bis 180 Euro

Bullisch für die VW-Aktie ist auch Analyst Patrick Hummel von der UBS. Hummel lobt den konsequenten Ausbau der Elektromobilität bei Volkswagen. Sein Kursziel lautet 180 Euro. Mit dem ID.3 hat Volkswagen ein gutes, solides Produkt im Markt für Elektroautos positioniert.

Noch in diesem Jahr wird der ID.4 folgen. Ab 2021 kommt das größere SUV-Coupé ID.5, ein Jahr später der ID.6 und der Elektro-Bulli ID.Buzz. Längerfristig sind im Konzern mehr als 70 vollelektrische Modelle geplant.

„Volkswagen hat gute Chancen, Tesla zu überholen und Marktführer im Bereich der Elektromobilität zu werden“, sagt Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut gegenüber dem AKTIONÄR.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Die Volkswagen-Aktie bewegt sich seit Anfang Juni in einem engen Seitwärtstrend. Gelingt es, die Range zwischen 138 Euro und 141 Euro nach oben zu verlassen, wäre aus charttechnischer Sicht der Weg bis zum Widerstand bei 155 Euro frei. Wird auch diese Hürde genommen, kann die Aktie durchaus bis auf 180 Euro klettern.