Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
21.05.2021 Maximilian Völkl

Vestas: Neuer Großauftrag, Abverkauf gestoppt - Aktie jetzt wieder kaufen?

-%
Vestas

Die Zinsangst hat Green-Tech-Aktien zuletzt schwer zu schaffen gemacht. Gerade die Turbinenbauer kamen wegen ihres kapitalintensiven Geschäfts unter Druck. Doch in den vergangenen Tagen hat der Abverkauf bei Vestas ein Ende gefunden. Mit einem neuen Großauftrag könnten die Dänen nun die Gegenbewegung einläuten.

Vestas hat von der französischen Neoen einen Auftrag für ein 157-Megawatt-Projekt in Australien erhalten. Geliefert werden für den Kaban Green Power Hub 28 Turbinen des Typs V 162-5.6 MW aus der EnVentus-Serie. Es ist der erste EnVentus-Auftrag aus der Redion Asien-Pazifik und Australien. Im ersten Quartal 2022 soll die Auslieferung beginnen.

„Vestas ist stolz, dass durch den Kaban Green Power Hub die weltweite Partnerschaft von Neoen und Vestas nach Australien ausgeweitet wurde“, so Purvin Patel, President von Vestas Asia Pacific. „Wir freuen uns, dass Neoen unsere führende Technologie, Markterfahrung und die umfassenden Servicelösungen gewählt hat, um den bestmöglichen Return on Investment für ihr Projekt zu erzielen.“

VESTAS WIND SYS. DK (WKN: A3CMNS)

Nach dem jüngsten Abverkauf kommen gute Nachrichten recht. Der Auftrag alleine wird für die Trendwende nicht ausreichen. Doch leicht steigende Zinsen bedeuten noch lange nicht das Aus für die guten Zukunftsaussichten der Turbinenbauer. Spekulativ ausgerichtete Anleger können auf dem gedrückten Niveau wieder einsteigen. Wer bereits an Bord ist, beachtet unverändert den Stopp bei 27 Euro.