Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
01.07.2021 Laurenz Föhn

Royal Dutch Shell: Neue Wasserstofftankstelle in den Niederlanden

-%
Royal Dutch Shell

Der Anlagenbauer Chesterfield Special Cylinders hat von Shell einen Auftrag über die Entwicklung einer Wasserstofftankstelle erhalten. Der Ölkonzern steht unter Druck, sein Geschäft deutlich nachhaltiger auszurichten. Das Ziel lautet nun ein führender Anbieter von Erneuerbaren Energien und grünem Wasserstoff für den Industrie- und Transportsektor zu werden.

Der Auftrag ist der erste unter einem neu unterzeichneten fünfjährigen Rahmenvertrag mit Chesterfield Special Cylinders, eine Tochtergesellschaft der börsennotierten Pressure Technologies. Das in England ansässige Unternehmen wird Shell Hochdruckspeicher für eine Wasserstofftankstelle in Emmen (Niederlande) liefern. Die Inbetriebnahme soll Mitte 2020 erfolgen.

Die speziell für Shell entwickelte Wasserstoffspeicherlösung beinhaltet eine optimierte Typ-1-Stahlzylinderkonstruktion, die internationale Standards erfüllt. Damit ist eine modulare Erweiterung möglich, um den zukünftigen Bedarf zu decken. Der Speicher wurde außerdem so konfiguriert, dass eine kostengünstige Inspektion und Rezertifizierung vor Ort mit maximaler Verfügbarkeit möglich ist.

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Der Druck seitens Aktivisten und Investoren haben Shell schon vor Längerem zum Umdenken gebracht. Die nun getätigte Investition in den Wasserstoffsektor ist positiv zu werten. Sie könnte neben weiteren Projekten dazu beitragen, dass der Energieriese auch in den kommenden Jahrzehnten Gewinne in Milliardenhöhe einfahren kann. Aktuell ist dafür vor allem noch das Geschäft mit Öl und Gas wichtig. Da dort die Preise aktuell stetig weiter klettern, sind die Aussichten nach wie vor gut. Anleger bleiben an Bord und beachten den Stopp bei 13,60 Euro.

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.
Rohstoff-Trading mit System

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3