++ 4 Ausgaben DER AKTIONÄR für 9,90€ ++
Foto: Shutterstock
01.12.2020 Jan-Paul Fóri

Plug Power: Dreimal "Kaufen", dreimal Kursziel 30 Dollar

-%
Plug Power

Die Kursrallye bei Plug Power hat in den vergangenen Handelstagen an Dynamik verloren. Am Dienstag muss die Aktie im deutschen Handel deutlich Federn lassen. Mittelfristig sehen die Analysten jedoch weiteres Aufwärtspotenzial. Damit dieses entfaltet werden kann, gilt es, eine wichtige Kursmarke zu verteidigen. 

Am Montag haben sich Roth Capital, Johnson Rice und Webber Research positiv zur Plug-Power-Aktie geäußert: Die drei Analysehäuser stuften die Aktie jeweils mit "Kaufen" und einem Kursziel von 30 Dollar ein. Gegenüber dem gestrigen Schlusskurs bei 26,39 Dollar sehen die Analysten demnach ein Aufwärtspotenzial von rund 14 Prozent. 

Damit liegen Craig Irwin (Roth Capital), Martin W Malloy (Johnson Rice) und Michael Webber (Webber Research) deutlich über dem Kursziel der von Bloomberg erfassten Analysten. Dieses liegt im Schnitt bei 25,18 Dollar. 

Plug Power (WKN: A1JA81)

Um die 30-Dollar-Marke erreichen zu können, muss Plug Power zunächst die obere Begrenzungslinie des Aufwärtstrendkanals bei 27 Dollar, sowie das Mehrjahreshoch bei 28,70 Dollar nachhaltig überwinden. Sollte es zu einem Rücksetzer kommen, muss die Aktie die Unterstützung bei 19 Dollar verteidigen. 

Eine Korrektur ist inzwischen überfällig. Anleger sollten sich hiervon jedoch nicht verunsichern lassen. Wer bereits investiert ist, lässt die Gewinne laufen. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Schon als Junge war Jim Cramer fasziniert vom Börsengeschehen und entdeckte schnell sein Händchen für aussichtsreiche Trades. Er erzählt auf brillante Weise, wie er als gefragter Journalist sein ganzes Hab und Gut verlor und dennoch niemals aufgab. Cramer verschrieb sich mit Haut und Haar dem Aktienmarkt, kämpfte sich zurück und wurde wohlhabender Vermögensmanager, dessen ständige Begleiter irrsinniges Tempo und immenser Druck waren, um den Markt und die anderen Fondsmanager zu übertreffen. Cramer – der die Wall Street besser kennt als irgendjemand sonst – nimmt den Leser mit auf eine Besichtigungstour, bei der keine Tür verschlossen bleibt. Er enthüllt, wie das Spiel gespielt wird, wer die Regeln bricht und wer den Schaden davonträgt.

Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Autoren: Cramer, James J
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 22.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-846-6

Jetzt sichern