Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Plug Power
14.05.2021 Laurenz Föhn

Plug Power: Bilanzprobleme gelöst - Aktie wie entfesselt

-%
Plug Power

Nachdem am Montag nach US-Handelsschluss erste Eckdaten zum ersten Quartal veröffentlicht wurden, legte Plug Power am Freitag den überarbeiteten Jahresbericht für das Jahr 2020 vor. Dort wurden Änderungen notwendig, weil die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG Fehler bei den Bilanzen der Jahre 2018, 2019 und 2020 entdeckt hatte. Anleger reagieren erleichtert und greifen bei der Wasserstoff-Aktie wieder zu.

Plug gab am Freitag bekannt, dass man die Anpassungen seiner zuvor veröffentlichten Jahresabschlüsse abgeschlossen und das 10-K Formular für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht hat. Dem Unternehmen zufolge gibt es keine Auswirkungen auf die Cash-Positionen, den Geschäftsbetrieb oder die Wirtschaftlichkeit der kommerziellen Vereinbarungen.

Insgesamt hatten die Änderungen folgende Auswirkungen auf den Nettoumsatz und das Ergebnis je Aktie (EPS):

Plug Power

Im Jahr 2020 wurde das Ergebnis je Aktie trotz einer positiven Auswirkung auf den Nettoumsatz negativ beeinflusst. Dies liegt an einmaligen, nicht zahlungswirksamen Aufwendungen im Zusammenhang mit Rückstellungen für Verluste in Höhe von 35 Millionen Dollar und einer Wertminderung von langlebigen Vermögenswerten in Höhe von 6,4 Millionen Dollar.

Der ausschlaggebende Fehler wurde identifiziert

Plug teilt außerdem mit, dass „im Zusammenhang mit dem Anpassungsprozess das Unternehmen eine wesentliche Schwachstelle in seinen internen Kontrollen der Finanzberichterstattung identifiziert habe.“ Das Management soll bereits damit angefangen haben diese Schwäche zu beheben.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Mit der Vorlage des überarbeiteten Jahresberichts ist es dem Management gelungen, einen Teil des verlorengegangenen Vertrauens wieder zurückzugewinnen. Die Anleger reagieren erleichtert und katapultieren die Plug-Power-Aktie um mehr als zehn Prozent nach oben. Weiteren Aufschluss werden die Zahlen für das erste Quartal 2021 geben, die am Montag veröffentlicht werden sollen. Wie es charttechnisch um den Wert bestellt ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6