100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
10.05.2021 Andreas Deutsch

Nel mit dramatischen Verlusten – H2-Traum ausgeträumt?

-%
Nel

Das Wasserstoff-Debakel geht am Montag in eine neue Runde. Die Aktie von Nel verliert in Frankfurt knapp acht Prozent auf 1,83 Euro. Nachrichten gibt es keine, das Sentiment ist nach den schwachen Quartalszahlen der Norweger immer noch massiv belastet. Das Ende der Fahnenstange könnte noch längst nicht erreicht sein.

Kommt es nicht bald zu antizyklischen Käufen, könnte die Nel-Aktie schnell bis in den Bereich 16,50 Norwegische Kronen (1,65 Euro) abverkauft werden. Hält diese Marke nicht, droht ein Abrutschen bis zum September-Tief bei 15,00 Kronen (1,50 Euro). Wird auch diese Marke gerissen, könnte es zum Crash bis auf 11,20 Kronen (1,12 Euro) kommen.

Nel hatte in der vergangenen Woche zwar einen Umsatzanstieg von 24 Prozent gemeldet. Allerdings verbuchte das Unternehmen einen Fehlbetrag von 74,3 Millionen Kronen (7,4 Millionen Euro).

Einige Analysten haben daraufhin zwar ihre Kursziele gesenkt. Trotzdem sind die Experten nach wie vor überwiegend bullish für Nel. Barclays-Analyst James Hosie nannte den Auftragsbestand des Wasserstoffproduzenten zwar unterdurchschnittlich. „Das lässt sich aber auf die Saisonalität zurückführen“, so Hosie.

Das Kursziel senkte er von 40,50 auf 39 Norwegische Kronen. Die Aktie bleibe ein Kauf.

Im Schnitt sehen die Analysten das Ziel für Nel bei 28,47 Norwegischen Kronen. Das entspricht einem Potenzial von 58 Prozent.

Nel (WKN: A0B733)

Der Optimismus der Analysten passt null zur Stimmung an der Börse. Der Nel-Chart ähnelt aktuell dem berühmten fallenden Messer. Die Aktie fiel jüngst unter den Stopp des AKTIONÄR. Vor einem Neueinstieg sollte unbedingt eine deutliche Kursberuhigung abgewartet werden.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1