Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
25.06.2021 Laurenz Föhn

Nel: Billiger Wasserstoff dank neuer Kooperation

-%
Nel

Anfang dieser Handelswoche hat Nel eine Kooperation mit mehreren Unternehmen für eine fossilfreie Stahlproduktion gemeldet (DER AKTIONÄR berichtete). Am Donnerstag folgte die Bekanntgabe der nächsten Zusammenarbeit mit Howden, einem Hersteller von Gashandlinglösungen. Die Aktie notiert derweil am oberen Ende der Seitwärtsrange.

Der Geschäftsbereich Nel Hydrogen Electrolyser hat einen Rahmenvertrag mit Howden unterzeichnet. Dabei geht es um die Lieferung von Wasserstoff-Kompressoren für die Elektrolyseure von Nel.

Ziel: Senkung des Produktionspreises

Der norwegische Wasserstoff-Spezialist will die Kosten der Herstellung von grünem Wasserstoff auf 1,50 Dollar je Kilo reduzieren. Die nicht-exklusive Rahmenvereinbarung mit Howden ist hierbei ein wichtiger Schritt zur Erreichung des Kostenziels. Die beiden Unternehmen planen eng zusammenzuarbeiten, um kostenreduzierende Kompressortechnik gezielt für die Elektrolyseure von Nel zu entwickeln.

Nel (WKN: A0B733)

Auf dem Kapitalmarkttag und im Bericht zum ersten Quartal 2021 hat der Nel-CEO Jon André Løkke strategische Partnerschaften angekündigt. Die Zusammenarbeit mit Howden erfüllt dieses Versprechen und hilft zugleich das Kostenziel von 1,5 Dollar je Kilo Wasserstoff zu erreichen.

Die Nel-Aktie steht nun kurz vor dem Sprung über die 18,65-Norwegische-Kronen-Marke. Damit würde das Papier des Wasserstoff-Spezialisten aus der seit Anfang Mai anhaltenden Seitwärtsphase ausbrechen. Die nächste charttechnische Hürde wartet dann im Bereich der 20 Norwegische Kronen (1,97 Euro). DER AKTIONÄR hält an seinem Kursziel von 2,50 Euro und dem Stopp bei 1,40 Euro fest.

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0