18.07.2019 Michel Doepke

Nel-Aktie: Schlagen die Shortseller wieder zu?

-%
Nel
Trendthema

Von Unternehmensseite kann Nel derzeit nicht mit Aufträgen aufwarten. Ohne Impulse von fundamentaler Seite dürfte es aber schwierig werden, wieder nachhaltig in höhere Kursregionen vorzustoßen. Kein Wunder, dass die Aktie auch aufgrund der hohen Bewertung (etwa der 15-fache Jahresumsatz) bei Shortsellern hoch im Kurs steht. Zwei Leerverkäufer haben zuletzt ihre Positionen etwas reduziert.

Bogle Investment Management und Marshall Wace haben ihre Short-Engagements von 0,80 auf 0,67 Prozent respektive von 1,70 auf 1,68 Prozent abgebaut. Das geht aus den aktuellen Zahlen von Finanstilsynet hervor.

Finanstilsynet

Vor neun Tagen (zum Vergleich des letzten AKTIONÄR-Artikels, in dem Shortpositionen auf Nel thematisiert wurden) hielten die Leerverkäufer noch höhere Positionen. Die Position von PDT Partners hingegen blieb unverändert.

Finanstilsynet

Im heutigen Handel kann die Nel-Aktie die Supportzone um die Marke von 7,00 Norwegische Kronen nicht verteidigen und verliert gut drei Prozent. Damit notieren die Papiere auf dem niedrigsten Stand im Juli 2019.

Nel (WKN: A0B733)

Nun ringt die Aktie mit der 100-Tage-Linie bei 6,57 Norwegische Kronen. Im Bereich von 6,25 Kronen (etwa 0,65 Euro) befindet sich eine weitere wichtige Unterstützung. Ausnahmslos mutige Anleger versuchen, auf diesem Niveau eine Position zu eröffnen. Ein Stopp bei 0,50 Euro ist jedoch Pflicht!