Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
02.12.2020 Carsten Kaletta

Geely: „Präsenz auf dem ASEAN-Markt ausweiten“

-%
Geely

In China haben sich die Autohersteller frühzeitig mit dem Schwenk in Richtung Elektromobilität auseinandergesetzt. Bei Geely haben die Anleger allerdings zuletzt entsprechenden Newsflow vermisst. Jetzt meldet sich Geely-Boss und Firmengründer Li Shufu zu Wort. 

Der Vorsitzende der Geely-Holding-Gruppe erklärte bei einem Gipfel, dass die ASEAN (Association of Southeast Asian Nations) den Platz der EU als Chinas größter Handelspartner für die ersten drei Quartale dieses Jahres übernommen habe, weshalb die Gruppe ihre Präsenz auf dem gesamten ASEAN-Markt ausweiten werde, berichtete China Youth Daily.

China befinde sich jetzt in einer hervorragenden Position, in der die Corona-Pandemie wirksam eingedämmt sei und sich die Wirtschaft aus der Perspektive des inländischen Wirtschaftskreislaufs vollständig erhole, so Li.


Geely (WKN: A0CACX)

Die Geely-Aktie, die im November in der Spitze rund 50 Prozent zulegen konnte, ist zuletzt zurückgekommen. Nach dem Anstieg kommt diese Konsolidierung nicht unbedingt überraschend. Fazit: Neueinsteiger warten ab, ob die Unterstützung standhält. Investierte Anleger bleiben im Cockpit sitzen und lassen die Gewinne laufen.