Günstige Titel für Schnäppchenjäger
Foto: xiaomi
11.06.2021 Lars Friedrich

Xiaomi: Nummer 3 der Welt verkauft 65 Prozent mehr

-%
Xiaomi

Der Kurs der Xiaomi-Aktie hat nach einem starken Lauf noch mal etwas zurückgesetzt. Noch besteht aber kein Grund, beunruhigt zu sein, wie ein Blick auf den Chart zeigt. Unterdessen lässt eine Studie von US-Marktforschern darauf schließen, wie die Geschäfte des chinesischen Technik-Herstellers laufen.

Laut der Analysten von Gartner hat Xiaomi im ersten Quartal 2021 seine Position als Nummer 3 der Smartphone-Welt behauptet. Demnach stiegen die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 65 Prozent auf 48,9 Millionen verkaufte Geräte. Der Marktanteil stieg von 9,9 auf 12,9 Prozent. Stärker sind nur Apple (15,5 Prozent) und Samsung (20,3 Prozent), die ihre Marktanteile ebenfalls ausbauen konnten. Ebenfalls aus China kommen Xiaomis Rivalen auf den Plätzen 4 und 5: Vivo beziehungsweise Oppo (beide gehören zu BBK Electronics, nicht börsennotiert).

Die Hersteller profitieren unter anderem von der Schwäche Huaweis. Zudem gibt LG seine Smartphone-Produktion auf. Damit dürfte ein gut siebenprozentiger Marktanteil in den USA vor allem auf Apple und Samsung verteilt werden. Xiaomi ist in den USA im Smartphone-Bereich bislang nicht aktiv.

Xiaomi (WKN: A2JNY1)

Im Vergleich zum Corona-Ausbruch-Quartal im vergangenen Jahr haben die Smartphone-Verkäufe allgemein deutlich zugenommen. Insofern sollte der Anstieg bei Xiaomi nicht überbewertet werden. Das Unternehmen kann seine Marktstellung allerdings behaupten, was ein gutes Zeichen ist. Zudem arbeitet Xiaomi daran, ein eigenes Ökosystem zu erschaffen und hat Ambitionen im Elektroautobereich. Der Aktienkurs hält sich nach dem Ausbruch bislang über dem alten Widerstandsbereich, der somit als Unterstützung fungieren sollte. Die Aktie bleibt kaufenswert.