Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: United Internet
13.09.2021 Maximilian Völkl

United Internet: Diese Meldung kommt nicht gut an

-%
United Internet

Im freundlichen Marktumfeld trägt die Aktie von United Internet klar die rote Laterne im MDAX. Bei den Anlegern kommt es nicht gut an, dass der Konzern sein Aktienrückkaufprogramm beendet hat. Knapp fünf Prozent büßt die Aktie ein, das Chartbild trübt sich damit wieder ein.

Erst vor rund einem Monat hatte United Internet das Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Bis zum 10. September sind dabei knapp 515.000 Aktien zu einem Durchschnittskurs von 36,35 Euro zurückgekauft worden. Das entspricht einem Gesamtvolumen von 18,7 Millionen Euro. Ursprünglich wollte der Konzern bis Ende April 2022 Aktien im Volumen von bis zu 160 Millionen Euro zurückkaufen. Nach eigenen Angaben erhält United Internet nun rund 3,75 Prozent des Grundkapitals selbst.

Wofür die ursprünglich für weitere Aktienrückkäufe vorgesehenen Mittel nun eingeplant werden, ist offen. An der Börse sorgt die überraschende Mitteilung jedenfalls für Unsicherheit und einen charttechnischen Rückschlag. Nachdem erst Mitte August der Ausbruch aus der langen Seitwärtsphase gelungen war, rutscht die Aktie durch das kräftige Minus nun wieder in diesen Korridor zurück.

United Internet (WKN: 508903)

United Internet steht noch immer vor der Herausforderung, den teuren Netzaufbau zu stemmen. Gut möglich, dass dafür weitere liquide Mittel benötigt werden. DER AKTIONÄR bleibt deshalb dabei: Es gibt derzeit attraktivere Werte an der Börse.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
United Internet 508903
DE0005089031
- €