Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
12.04.2021 Benjamin Heimlich

Uipath: Aus dem Weg, Mensch!

-%
DAX

Mit dem rumänisch-amerikanischen Software-as-a-Service-Anbieter Uipath strebt das nächste Unternehmen aus einem hochspannenden Sektor an die Börse.

Uipath entwickelt und vertreibt Software im Bereich der Prozessautomation (englisch: Robotic Process Automation; RPA), die in erster Linie eingesetzt wird, um einfache, sich wiederholende Tätigkeiten von sogenannten Bots statt von Mitarbeitern durchführen zu lassen. Ein Beispiel dafür ist, dass der Bot E-Mails öffnet, die angehängte Rechnung „liest“ und anschließend die Daten selbstständig beispielsweise bei SAP einträgt. So wird ein Prozess, der bislang etwa fünf Minuten gedauert hat, auf wenige Sekunden verkürzt, was bei größeren Unternehmen erhebliche Einsparpotenziale – sowohl Zeit, aber auch Personalkosten – ergibt. Gerade im Geschäfts mit (Groß-)Konzernen ist Uipath gut unterwegs. Im fast 8.000 Unternehmen großen Kundenstamm finden sich 80 Prozent der Fortune-10- und 63 Prozent der Fortune-500-Konzerne. Auch bekannte deutsche Andressen wie Kuka und Siemens Mobility nutzen Uipath-Lösungen. 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0