Profitieren Sie von Korrekturen
22.01.2021 Lars Friedrich

Tencent: Größter TikTok-Rivale plant Milliarden-IPO – so profitieren Anleger schon jetzt

-%
Tencent

Es ist eine Premiere: Die erste Kurzvideo-Streaming-Plattform drängt an die Börse in Hongkong. Kuaishou sitzt in Peking und ist mit 263 Millionen täglich aktiven Nutzern die Nummer zwei hinter TikTok. Eigentlich haben Anleger keine Chance, im Vorfeld an die Aktie zu kommen – doch es gibt eine indirekte Möglichkeit.

Für bis zu 93 Hongkong-Dollar pro Anteil will Kuaishou seine Aktien platzieren und damit umgerechnet rund 5 Milliarden Dollar einnehmen. Insgesamt käme das Unternehmen so auf eine Bewertung von etwa 50 Milliarden Dollar. Es wäre der größte Börsengang in Hongkong seit mehr als einem Jahr.

Kuaishou hat für sein Vorhaben bereits grünes Licht von der Börsenaufsicht bekommen. Die Angebotsphase beginnt voraussichtlich nächste Woche. Der eigentliche Börsengang ist Anfang Februar geplant.

Das Unternehmen hat zuletzt ein Umsatzwachstum im Bereich von 50 Prozent ausgewiesen. Andererseits wurden 15 Milliarden Dollar Verlust für die ersten neun Monaten 2020 gemeldet. Investoren dürften aber vor allem auf das Wachstum schielen. Zumal Kuaishou künftig neben E-Commerce auch bei Gaming und Online-Payment mitmischen will.

Angesichts der allgemeinen IPO-Euphorie dürfte auch der Börsengang von Kuaishou ein voller Erfolg werden. Deutsche Privatanleger haben normalerweise keine Chance, die Aktie im Vorfeld zu zeichnen. Allerdings ist Tencent zu 21,6 Prozent an Kuaishou beteiligt. Der chinesische Online-Gigant steht beim AKTIONÄR auf der Empfehlungsliste. Der Kurs von Tencent hat sich hervorragend entwickelt. Anleger profitieren dabei nicht zuletzt von der Entwicklung zahlreicher spannender Beteiligungen, zu denen auch Kuaishou zählt.

Tencent (WKN: A1138D)

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7