Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
Foto: Shutterstock
17.02.2021 Emil Jusifov

Play Magnus: Fantastisches Zahlenwerk und Prognoseanhebung

-%
PLAY MAGNUS AS NK

Die Play Magnus Group hat heute die Geschäftszahlen zum abgelaufenen vierten Quartal präsentiert und dabei auch die optimistischsten Prognosen und Erwartungen übertroffen. Ein fantastisches Zahlenwerk im wahrsten Sinne des Wortes.

Das Schachunternehmen steigerte seine Einnahmen (Bookings) um 196 Prozent auf 3,73 Millionen Dollar. Der Umsatz wuchs um 154 Prozent auf 2,95 Millionen.

Besonders beeindruckend: Die Zahl der zahlenden Nutzer stieg um satte 89 Prozent auf 44.300. Deutlich zulegen konnte das Unternehmen auch beim durchschnittlichen Umsatz pro zahlenden Nutzer (ARPPU). Dieser stieg um 30 Prozent auf 18,4 Dollar.

Prognoseanhebung

Play Magnus hob zugleich seine Prognose an: Für das Gesamtjahr 2021 erwartet die Gesellschaft Einnahmen von 19 bis 21 Millionen Dollar (davor: 14 bis 16 Millionen). Das bereinigte EBITDA soll bei -2,4 Millionen Dollar liegen.

CEO Andreas Thome kommentierte die Zahlen mit folgenden Worten: " Wir freuen uns, ein Quartal mit einem beschleunigten Wachstum bei den Nutzerzahlen, Bookings und Umsätzen zu melden. Dies ist eine starke Bestätigung unserer langfristigen Wachstumsstory", so der Manager. "Mit unserer starken finanziellen Basis haben wir erfolgreich neue Talente in der Produkt- und Technologieentwicklung rekrutiert, und wir gehen davon aus, dass wir weitere Leute einstellen werden. Gleichzeitig werden wir weiterhin nach den richtigen M&A-Möglichkeiten suchen und weitere Übernahmen abschließen", sagte Thome weiter.

PLAY MAGNUS AS NK (WKN: A2QDZX)

DER AKTIONÄR war bereits von einem sehr starken vierten Quartal bei Play Magnus ausgegangen. Doch die heute veröffentlichten Geschäftszahlen haben sogar den AKTIONÄR überrascht. Besonders beeindruckend war der Zuwachs bei den zahlenden Kunden um fast 90 Prozent. Investierte und langfristig ausgerichtete Anleger lassen ihre Gewinne unverändert laufen.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Play Magnus.