Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
12.01.2022 Timo Nützel

Nvidia: Hier bahnt sich etwas an

-%
Nvidia

Nachdem die Nvidia-Aktie im Spätsommer 2021 während einer steilen Rally heiß gelaufen ist, lässt sie seit November Dampf ab. Weitere kurzfristige Belastungsfaktoren wie die bevorstehenden Zinserhöhungen in den USA sorgten zuletzt für weitere Rücksetzer. Dennoch bahnt sich aktuell ein charttechnisches Kaufsignal an.

Nachdem die Nvidia-Aktie am 22. November ein neues Rekordhoch bei 346,47 Dollar markiert hatte, ging ihr die Luft aus. Angesichts der stark überkauften Indikatoren, wie den MACD-, Stochastik- und RSI-Indikators setzte eine längst überfällige Konsolidierung ein. Hierbei bildete der Titel bisher eine abfallende Keilformation aus.

Erst am Montag testete er dabei punktgenau die untere Begrenzung der Formation bei 256 Dollar. Zusammen mit diesem Kaufsignal und der allgemeinen Entspannung bei den eben genannten Indikatoren könnte sich nun ein Ausbruch anbahnen.

Wird dabei der Keil bei rund 300 Dollar nach oben aufgelöst, wäre mit einer stark dynamischen Bewegung bis an das Rekordhoch zu rechnen. Das darauffolgende Kursziel lässt sich anhand der vorangegangenen Bewegung rechnerisch bestimmen und liegt bei 387 Dollar.

Nvidia (WKN: 918422)

Auf kurze Sicht steckt die Nvidia-Aktie zwar noch immer in einer Konsolidierungsformation fest, ein Ausbruch bahnt sich jedoch an. Auch langfristig gibt es an dem US-Konzern dank seiner Führungsrolle beim KI-Computing und im Metaverse ebenfalls nichts auszusetzen.

Gewinne sind immer möglich – es kommt einfach nur auf den richtigen Einstiegszeitpunkt und die passende Strategie an. Fundierte Anhaltspunkte für den optimalen Einstieg kann die Charttechnik liefern. Der Technische Analyst Timo Nützel veröffentlicht mehrfach pro Woche eine neue Ausgabe des „Charttechniker“. Mit einer Eintragung in unseren kostenlosen Newsletter werden Sie umgehend informiert, sobald der neue Report mit der nächsten Empfehlung zur Verfügung steht. Jetzt hier anmelden.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Nvidia.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nvidia - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3