Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
11.01.2022 Emil Jusifov

Jim Cramer: "Uber ist ein Schnäppchen"

-%
Uber

Es gibt nur wenige Large Caps, die im Verlauf des gestrigen Handels deutlich zulegen konnten. Die Aktie des Fahrdienstvermittlers Uber gehört dazu. Der Titel notierte zum Börsenschluss 2,6 Prozent höher. Grund ist ein positiver Kommentar des bekannten CNBC-Moderators Jim Cramer.

"Sie haben meinen Segen, eine kleine Position bei Uber einzugehen. Sie können bei Schwäche investieren, wenn der Nasdaq seine Tiefs testet“, sagte der Moderator in seiner TV-Show „Mad Money“. Cramer erwartet, dass das Investoren-Event am 10. Februar ein "größerer positiver Katalysator" sein wird.

Uber gehört zwar wegen seiner Profitabilität nicht zu den typischen Aktien, die er normalerweise empfehle. Der US-Konzern befinde sich jedoch auf dem besten Weg, noch rechtzeitig bevor die Fed die Zinsen erhöht, die Profitabilitätsschwelle zu erreichen.

„Ich habe Ihnen gesagt, dass Sie Unternehmen meiden sollten, die für ein Vielfaches des Umsatzes gehandelt werden und keine Gewinne erwirtschaften. Aber Uber handelt jetzt nur noch mit dem 3-fachen des Umsatzes und das ist ein echtes Schnäppchen, wenn das Geschäft weiter anzieht“, sagte Cramer.

Das Unternehmen werde einen starken Rückenwind im Fahrgeschäft erfahren, da die Menschen nach Corona-bedingten Einschränkungen wieder mehr reisen und Freizeitaktivitäten nachgehen würden. Zudem werde die operative Stärke in der Delivery-Sparte Uber Eats weiter anhalten. Es gäbe zwar immer noch Risiken durch stärkere Regulierung und die andauernde Omikron-Welle, bei Uber würde aber mittlerweile das Positive das Negative überwiegen, so Cramer weiter.

Uber (WKN: A2PHHG)

DER AKTIONÄR schließt sich Jim Cramer an und empfiehlt Uber auf dem aktuellen Niveau zum Kauf. Zumal gestern die 50-Tage-Linie überwunden werden konnte. Investierte bleiben dabei, Neueinsteiger kaufen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Uber

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Uber - €

Buchtipp: Die Sharing-Economy: Teile und herrsche

Im Geiste von Ikonen wie Bill Gates oder Steve Jobs krempelt mittlerweile die nächste Generation aus dem Silicon Valley ganze Industrien um. Angeführt von Visionären wie Travis Kalanick von Uber oder Brian Chesky von Airbnb schreiben sie die Regeln neu und lassen sich auch von ethischen Bedenken oder Konflikten mit bestehenden Gesetzen nicht stoppen. Dies ist die wahre Geschichte zweier neuer Business-Titanen und eines neuen Zeitalters. In Brad Stones Bericht über die radikalsten Unternehmen des neuen Silicon Valley erfahren die Leser, wie sich alles zugetragen hat und was nötig war, um die Welt zu verändern.
Die Sharing-Economy: Teile und herrsche

Autoren: Stone, Brad
Seitenanzahl: 416
Erscheinungstermin: 21.09.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-491-8