Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Getty Images
16.09.2021 Emil Jusifov

Alphabet: So will Google den Erzrivalen Amazon und Microsoft Beine machen

-%
Alphabet

Die Alphabet-Tochter Google kämpft nach wie vor um die Vorherrschaft in der Cloud. Aktuell haben die US-Amerikaner jedoch deutlich das Nachsehen gegenüber Microsoft (Azure) und Marktführer Amazon (AWS). Dies ist der Grund, warum der CEO bei der Google Cloud Thomas Kurian nun die Cloud-Sparte neu organisieren möchte.

Kurian hat in einer E-Mail an seine Mitarbeiter eine Reihe von Änderungen in der Organisation angekündigt. Unter anderem soll der langjährige Chef der Engineering-Abteilung Eyal Manor durch Brad Calder ersetzt werden, der nun auch für die Bereiche Security und Data Analytics zuständig sein wird.

Laut Kurian werde der neue Engineering-Chef „enger mit ihm und dem Cloud-Führungsteam sowie dem Google CEO Sundar Pichai und dem Google-Führungsteam an einer längerfristigen Strategie zusammenarbeiten". Calder werde dabei vom Design & Product Vice Presidend Pali Bhat unterstützt.

Statista
Marktanteile Cloud

Mit der Neuorganisation der Cloud-Sparte erhofft sich Kurian den Platzhirschen Microsoft und Amazon schneller Marktanteile in der Cloud abzujagen. Aktuell kommt Google lediglich auf neun Prozent der globalen Marktanteile (siehe Grafik), während die anderen beiden Unternehmen ganze 52 Prozent der Marktanteile auf sich vereinnahmen.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Google muss sich für seine Cloud-Sparte dringend was Neues überlegen, um den Abstand zu den Erzrivalen Amazon (AWS) und Microsoft (Azure) nicht zu groß werden zu lassen. Die Neuorganisation der Abteilung ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Gewinne laufen lassen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alphabet.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0