100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
27.05.2021 Benedikt Kaufmann

Sony: PlayStation will über 50 Prozent des Marktes erobern

-%
Sony

Im abgelaufenen Geschäftsjahr (bis Ende März) hat Sony bereits Umsatzrekorde dank der PlayStation erzielt. Doch die Japaner wollen 2021 noch höher hinaus – und peilen einen Marktanteil von über 50 Prozent im Konsolenmarkt an.

Im Fiskaljahr 2020 hat Sony in seinem „Game & Network Services“ genannten Segment einen Umsatzzuwachs von 34 Prozent auf 2.656 Milliarden Yen (umgerechnet 24,3 Milliarden Dollar) verzeichnet. Verantwortlich war dafür nicht nur die neue PlayStation 5, sondern auch die im Corona-Jahr hohe Nachfrage nach Sony-Spielen und den Abo-Dienste PlayStation Plus und PlayStation Now.

Bildquelle: Sony IR-Material

Unglaublich ist dabei die Nachfrage nach der PlayStation 5, die sich allein in den ersten fünf Monaten seit Release im November besser verkaufte als das Vorgängermodell. Beeindruckend bedenkt man, dass Kaufwillige aufgrund der angespannten Liefersituation im Handel nur selten fündig werden. 7,8 Millionen Einheiten konnte Sony von der neuen Konsole verkaufen, bei der PlayStation 4 waren es nur 7,6 Millionen, bei der PlayStation 3 sogar nur 3,6 Millionen.

Aufgrund dieses erfolgreichen Produktstarts traut sich PlayStation-Chef Jim Ryan für die aktuelle Konsolengeneration einiges zu, wie er im Rahmen einer Investorenveranstaltung am Donnerstag offenbarte. Im wachsenden Konsolenmarkt peilt Sony mit der PlayStation 5 einen Marktanteil von über 50 Prozent zu. Geht die Rechnung des Managements auf, könnten 2025 Umsätze jenseits von 44 Milliarden Dollar im Gaming-Segment erzielt werden.

Bildquelle: Sony IR-Material

Die langfristige Prognose des PlayStation-Managements dürfte Anlegern gefallen und sollte helfen – vorausgesetzt man erreicht die Ziele – die Sony-Aktie auch in Zukunft anzutreiben. Aktuell erholt sich das Papier vom jüngsten Rücksetzer. Anleger sollten bei dieser Qualitäts-Aktie dabeibleiben.

Sony (WKN: 853687)