9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
11.05.2021 Benedikt Kaufmann

Roblox: Q1-Zahlen zeigen nur eines: Wachstum, Wachstum, Wachstum

-%
Roblox

Zum ersten Mal seit dem Börsengang hat Roblox seine Quartalszahlen veröffentlicht – und mit einem rasanten Umsatzanstieg und Nutzerwachstum überzeugt. Die hohe Bewertung lastet jedoch noch immer auf der Aktie.

Mit einem ersten Kurs von 64,50 Dollar ist die Roblox-Aktie im März an der NYSE gestartet und am Montag erstmals unter diese Marke gefallen. Nachbörslich ging es jedoch direkt wieder 3,5 Prozent nach oben, denn die Zahlen die Roblox im ersten Quartal lieferte, konnten Anleger und Analysten gleichermaßen überzeugen.

Der Umsatz stieg um 140 Prozent auf 387 Millionen Dollar, während die Bookings um 161 Prozent auf 652 Millionen Dollar zulegten. Beide Werte übertrafen damit die Analystenerwartungen. Beim Verlust je Aktie lieferte Roblox dagegen mit 0,46 Dollar deutlich mehr als die erwarteten 0,21 Dollar. Die Kosten für den Börsengang sowie der Fokus auf das rasante Wachstum sorgen jedoch dafür, dass die Profitabilität aktuell noch nicht im kritischen Fokus steht.

Beeindruckend war auch der Anstieg der täglich aktiven Nutzer um 79 Prozent auf 42 Millionen. Darüber hinaus verbrachten die Spieler knapp doppelt so viel Zeit im Roblox-Spiel und gaben dort mehr von der kaufbaren Ingame-Währung Robux aus. Entsprechend stieg auch der durchschnittliche Umsatz je Spieler um 46 Prozent auf 15,48 Dollar – eine wichtige Kennzahl, denn ein Großteil der Inhalte sind kostenlos spielbar.

Hier geht's zum Quartalsbericht von Roblox

Es sind zweifelsohne beeindruckende Wachstumszahlen, die Roblox im ersten Quartal lieferte. Die dramatisch hohe Bewertung der Aktie sorgt jedoch dafür, dass DER AKTIONÄR unverändert rät, aktuell einen Bogen um das US-Papier zu machen. Auch wenn das Langfrist-Potenzial durchaus gegeben ist.

Roblox (ISIN: US7710491033)