Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Peloton
25.11.2020 Maximilian Völkl

Peloton: "Apple der Fitnesswelt" - darum ist die Rallye nicht zu Ende

-%
Peloton

Die Fortschritte bei der Impfstoff-Entwicklung haben Stay-at-home-Aktien wie Peloton stark unter Druck gebracht. Es herrscht die Angst vor, dass die Fitnessprodukte des Konzerns weniger nachgefragt werden, wenn die Beschränkungen des öffentlichen Lebens enden. Für den bekannten Analysten Gene Munster ist der aktuelle Rücksetzer indes eine klare Kaufchance.

„Die Pandemie hat klar gemacht, dass man mit Peloton Gemeinschaft und Komfort zuhause haben kann“, sagte Munster bei CNBC. Dies werde auch künftig zu einer wachsenden Community führen, so der Gründer des Finanzunternehmens Loup Ventures. Die neuen Kunden, die durch die Pandemie hinzukamen, werden auch künftig nicht darauf verzichten wollen, bequem und einfach von zu Hause aus ihr Fitnessprogramm durchzuführen.

Loup Ventures schätzt, dass 6,5 Millionen Mitglieder – das sind rund zehn Prozent aller Kunden – den Fitnessstudios auch nach Ende der Corona-Pandemie fernbleiben werden, um Home-Fitness-Alternativen wie Peloton zu nutzen. „Peloton hat sich zum Apple der Fitnesswelt entwickelt mit einer vertikalen Integration von Hardware und Software“, so Munster.

Peloton finde immer wieder neue Wege, um den Kunden Content zu liefern. Die mehrjährige Partnerschaft mit Beyoncé oder themenbasierte Workouts seien Beispiele. Nun müsse der Konzern aber neben seinen teuren Geräten auch billigere Modelle anbieten. Munster schlägt ein Modell für 750 Dollar vor. „Wäre ich Peloton, würde ich das so schnell wie möglich machen, denn die Kundenbindung und die Heranführung an das Servicegeschäft geht über alles.“

Peloton (WKN: A2PR0M)

Aktuell scheint bei der Peloton-Aktie dennoch die Luft raus zu sein. Die Impfstoff-Fantasie hat die Mega-Rallye vorerst gestoppt. Doch die Euphorie bei Munster kommt nicht von ungefähr. Auch künftig werden sich viele Menschen zuhause fit halten, um Geld für teure Studio-Mitgliedschaften und Zeit zu sparen. Langfristig bleiben die Aussichten für Peloton gut. Die Aktie gehört auf die Watchlist.