Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
15.06.2021 Emil Jusifov

Nasdaq Composite: Gefährliche Chartformation

-%
Nasdaq 100

Der Technologie-Index Nasdaq Composite hat sich nahezu vollständig von seinen Verlusten aus dem Mai erholt und hat sich gestern sogar einem neuen Rekordhoch angenähert. Doch heute präsentiert sich der Index relativ schwach und notiert kurz vor Handelsschluss rund 0,7 Prozent im Minus. Charttechnisch hat sich nun eine sehr spannende Formation herausgebildet.

Bereits drei Mal in diesem Jahr (im Februar, April und Juni) hat der größte Technologie-Index der Welt die magische 14.000-Punkte-Marke überwunden. Damit könnte man nun von der sogenannten Triple-Top-Formation sprechen, die unter Charttechnikern als bearishes Signal gilt und eine größere Konsolidierung wahrscheinlich macht. Das Triple-Top-Muster wird von drei aufeinanderfolgenden Spitzen, die sich in etwa an demselben Niveau befinden, und zwei Tiefen gebildet.

Damit dies nicht passiert, müssten die Bullen nun unbedingt sich über der wichtigen Unterstützung bei 14.000 Punkten halten und den Aufwärtstrend zeitnah fortsetzen. Hierzu wäre wichtig, dass der morgige Zinsentscheid der Fed für positive fundamentale Impulse sorgen kann.

Aktuell stehen die US-amerikanischen Notenbanker aufgrund aufkommender Inflationsängste etwas unter Druck. Zuletzt sind die Verbraucherpreise ziemlich stark gestiegen. Einige Marktbeobachter befürchten daher, dass die Fed ihren geldpolitischen Kurs etwas anzieht und beispielsweise den baldigen Stopp ihrer milliardenschweren Wertpapierkäufe ankündigt.

Positiv: Die größten Technologiekonzerne der Welt (Apple, Alphabet, Amazon, Facebook, Microsoft, Nvidia, Tesla und PayPal), die einen großen Teil der Gewichtung des Index ausmachen, präsentierten sich zuletzt sehr robust. Ein stärkerer Abverkauf dieser Werte erscheint aktuell eher unwahrscheinlich zu sein.

Yahoo Finance
Nasdaq Composite: Triple-Top-Formation
Nasdaq 100 (ISIN: DE000DB2KFB5)

DER AKTIONÄR empfiehlt Anlegern, weiterhin die Ruhe zu bewahren. Auch wenn die Richtungsentscheidung des Nasdaq Composite gen Süden ist, dürfte eine mögliche Korrektur wieder für interessante Kaufkurse sorgen. Denn eines bleibt sicher: Langfristig gibt es für Investoren keine guten Alternativen zu qualitativ hochwertigen Aktien.