09.10.2019 Thomas Bergmann

Hoffnung im Handelsstreit – DAX-Bullen schlagen zurück

-%
DAX
Trendthema

China ist zu einem partiellen Deal mit den USA bereit. Diese Meldung machte heute Vormittag die Runde und schickte den DAX wieder über die wichtige 12.000-Punkte-Marke. Dass sich die Gewinne nicht weiter ausgebaut haben, liegt wohl an der Erfahrung der Investoren, dass man mit solchen Nachrichten sehr vorsichtig umgehen muss.

DAX (WKN: 846900)

Im Vorfeld des für morgen geplanten Meetings der beiden Handelspartner gab es eigentlich nur schlechte News. Die USA haben zum Beispiel Regierungsorganisationen wegen der Unterdrückung muslimischer Minderheiten im Land auf die Blacklist gesetzt. Die Chinesen ihrerseits haben bereits mitgeteilt, einen Tag früher als geplant den Verhandlungstisch zu verlassen.

Umso überraschender käme ein Deal zwischen den USA und China, um den Streit zu beenden. Sollte es doch eine neue Vereinbarung geben, lässt sich an dem heutigen Move nur erahnen, welche Auswirkungen dies auf die Märkte haben kann. 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4