23.10.2019 Thomas Bergmann

DAX: Brennpunkt Brexit

-%
DAX
Trendthema

Nachdem der amerikanisch-chinesische Handelsstreit lange Zeit die Märkte in Atem hielt, ist zurzeit der Brexit das alles bestimmende Thema. Noch acht Tage sind es bis zum geplanten Austrittstermin, der aus heutiger Sicht aber nicht zu halten ist. Immer mehr Politiker fordern vorgezogene Neuwahlen, die Klarheit schaffen sollen. Der DAX tritt auf der Stelle.

Unter charttechnischen Gesichtspunkten hat der DAX mit dem Sprung über das Juli-Hoch ein Kaufsignal generiert und dieses auch bestätigt. Damit sollte kurzfristig ein Anstieg bis etwa 12.800 möglich sein, ehe es zu einer leichten Konsolidierung kommen könnte.

Bei einem Ausbruch über den dortigen Widerstand wäre bis auf die Hürde bei 12.860 der Weg bis zur Marke von 13.000 Punkten frei. Weitere Anlaufpunkte sind die Zwischenhochs vom Sommer 2018.

Auf der Unterseite sichert das alte Jahreshoch vom Juli bei 12.630 sowie die 12.500-­Punkte-Marke ab.

Wir haben am Montag, 21. Oktober, eine Long-Position im DAX Turbo-Long mit der WKN DF7W6H eröffnet. Der Stoppkurs sollte vorerst bei 6,80 Euro platziert werden. Mit steigenden DAX-Kursen wird dieser dann angepasst.