Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Getty Images
21.07.2021 Nikolas Kessler

Bitcoin: Neue Impulse durch Mega-Event mit Dorsey, Musk und Wood?

-%
Bitcoin

Zwar kann sich der Bitcoin am Mittwoch deutlich von seinem Schwächeanfall zu Wochenbeginn erholen und die wichtige 30.000-Dollar-Marke zurückerobern. Nennenswerte Impulse waren dabei zuletzt jedoch Mangelware. Eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde am heutigen Mittwochabend könnte das allerdings ändern.

Was als relativ unspektakuläre Branchenveranstaltung für Krypto-interessierte Unternehmen und Institutionen geplant war, hat sich zu einem Gipfeltreffen der Bitcoin-Influencer entwickelt: Bei der Online-Veranstaltung „The B Word“ treffen am heutigen Mittwoch Ark-Invest-Chefin Cathie Wood, Square-CEO Jack Dorsey und Tesla-Boss Elon Musk aufeinander.

Die Panel-Diskussion soll um 20 Uhr deutscher Zeit beginnen und auf der Website der Veranstaltung per Livestream übertragen werden. Das offizielle Thema des Runde lautet „Bitcoin As A Tool For Economic Empowerment”, doch angesichts der Besetzung stehen die Chancen gut, dass auch weitere Aspekte rund um den Bitcoin zur Sprache kommen.

Alle Augen auf Elon

Alle drei CEOs sind mit ihren jeweiligen Unternehmen selbst in Bitcoin investiert. Wegen der negativen Klimabilanz des Bitcoin-Minings hatte sich Musk zuletzt jedoch eher kritisch geäußert und Zahlungen mit Bitcoin bei Tesla zumindest zeitweise wieder ausgesetzt. Dieser Sinneswandel ist am Markt nicht gut angekommen und hat zum deutlichen Rücksetzer vom Allzeithoch beigetragen.

Musks Teilnahme an dem Event, das vom Crypto Council for Innovation als Info-Veranstaltung für institutionelle Investoren organisiert wird, hatte sich eher unkonventionell via Twitter angebahnt. Spannend wird nun, was er zum Thema zu sagen hat – denn in seinen Tweets hat sich der sonst so meinungsstarke Tesla-Chef zuletzt auffällig zurückgehalten und sich kaum noch zum Bitcoin oder anderen Kryptos geäußert.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Im Vorfeld der Konferenz kann der Bitcoin die Kursgewinne ausbauen. Mit einem Plus von mehr als sechs Prozent hat er die Verluste vom Wochenanfang inzwischen vollständig ausgeglichen und die 30.000er-Marke wieder deutlich hinter sich gelassen. Langfristig orientiere Anleger setzen auf neue Impulse und eine Fortsetzung des Rebounds.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR. 

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4