Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
07.05.2020 Dr. Dennis Riedl

Bitcoin: Eine interessante "Gesamtsituation"

-%
Bitcoin

Im berühmten Film „Der Schuh des Manitu“ zeigte sich Ranger mit der „Gesamtsituation unzufrieden“. Die aktuelle Situation bei der mit Abstand größten Krypto-Währung hingegen dürfte ihre Anteilseigner derzeit mehr zufriedenstellen. Am ehesten aber ist die gegenwärtige Konstellation durch den in greifbare Nähe gerückten, langen Abwärtstrend und das anstehende Halving als „interessant“ einzustufen.

100 Prozent seit dem Tief

Seit dem brutalen Kurssturz im März hat sich die Kryptowährung vom Tief aus wieder im Wert verdoppelt. Nun rückt gar der vom Allzeithoch Ende 2017 ausgehende, langfristige Abwärtstrend in Sicht. Aktuell verläuft er bei der runden, und damit psychologisch relevanten, Marke von 10.000 US-Dollar. Ein Ausbruch aus diesem großen Bild hätte sicherlich Signalwirkung. Aus technischer Sicht gilt bis dahin allerdings bekanntlich: „Ein Widerstand ist ein Widerstand, ist ein Widerstand,…“.

Countdown: Halving am 12. Mai

Zusätzliche Brisanz bringt die anstehende Angebotsverknappung durch das Halving am 12. Mai (Details zum Thema Halving lesen Sie hier). Das alles macht die Gemengelage beim Bitcoin so interessant wie schon lange nicht mehr. Aus technischer Sicht sind andere Kryptowährungen wie Tezos oder HedgeTrade zwar schon deutlich weiter (Aufwärtstrends mit in Sichtweite rückenden Allzeithochs). Ein Befreiungsschlag beim Branchenprimus dürfte aber dennoch Signalwirkung für den gesamten Markt ausüben.

Über die stärksten Kryptowährungen informiert 14-tägig der Bitcoin Report.

Hinweise auf Interessenskonflikte

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der HerausgeberinBörsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Der Autor Dr. Dennis Riedl ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4