9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
08.08.2021 Nikolas Kessler

Bitcoin & Co: Es riecht wieder nach Rallye

-%
Bitcoin

Der Bitcoin baut seinen Vorsprung im freundlichen Krypto-Gesamtmarkt aus und notiert am Sonntagvormittag auf 24-Stunden-Sicht fast drei Prozent höher bei rund 44.700 Dollar. Nicht nur die charttechnische Lage, sondern auch die Stimmung unter den Marktteilnehmern ist schlagartig wieder bullish.

Gerade einmal 19 Tage ist es her, da drohte der Bitcoin den mittelfristigen Seitwärtstrend nach unten zu verlassen. Doch ausgehend vom damaligen Verlaufstief bei 29.361 Dollar hat er in der Spitze wieder 54 Prozent zugelegt und am heutigen Sonntagmorgen kurzzeitig sogar die Marke von 45.000 Dollar überwunden.

Dank der starken Aufwärtsbewegung hat die digitale Leitwährung den horizontalen Widerstand im Bereich von 41.500 Dollar geknackt und den hartnäckigen Seitwärtstrend nach oben verlassen – ein charttechnisches Kaufsignal, das durch die jüngsten Anschlussgewinne bestätigt wird. Zudem notiert der Bitcoin nun auf dem höchsten Stand seit dem Flash-Crash am 19. Mai.

Bei kleineren Rücksetzern, die nach dem starken Lauf der vergangenen Tage nicht überraschend wären, kann die Unterstützung bei rund 41.500 Dollar Halt geben. Auf der Oberseite rückt indes die Widerstandszone im Bereich von 48.000 Dollar in den Fokus. Sie gilt es auf dem Weg zurück in Richtung des Allzeithochs bei 64.863 Dollar als nächstes zu knacken.

Die Gier kehrt zurück

Zusammen mit dem Chartbild hat sich auch die Stimmung am Kryptomarkt deutlich verbessert. Signalisierte der Crypto Fear & Greed Index vor knapp zwei Wochen noch „Angst“ oder „extreme Angst“, deutet der aktuelle Indexstand von 74 Zählern bereits wieder auf „Gier“ hin. Auch das ist ein neuer Höchstwert seit Mitte Mai.

Quelle: alternative.me

Wette auf Ethereum zündet

Bei den übrigen Kryptowährungen ist die Stimmung am Wochenende ebenfalls überwiegend positiv. Der Gesamtmarkt legt auf 24-Stunden-Sicht rund drei Prozent zu. Noch etwas besser als der Markt und der Bitcoin performt dabei Ethereum mit einem Plus von mehr als fünf Prozent. Hier wirkt die „London“-Hard-Fork nach und sorgt auf Wochensicht für ein Plus von mehr als 20 Prozent sowie den Ausbruch über die 3.000-Dollar-Marke – hervorragende Bedingungen für die aktuelle Trading-Wette des AKTIONÄR.

Nach dem Rücksetzer wächst das Vertrauen der Anleger in den Bitcoin & Co wieder, was sich am optimistischen Sentiment und den bullishen Chartbildern ablesen lässt. An den starken Fundamentaldaten hatte sich zwischenzeitlich ohnehin kaum etwas geändert.

Investierte Anleger bleiben daher dabei. Langfristig orientierte Neueinsteiger können nach den jüngsten Kaufsignalen bei Bitcoin und Ethereum nun wieder eine kleine Position als spekulative Depotbeimischung aufbauen.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.   

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4