Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
12.01.2021 Markus Hechler

Öl-Future Update: 5 Gründe warum der Preis weiter steigt

-%
Oil WTI

Nach einem mehr als turbulenten Jahr 2020, in dem der Crude Oil Future erstmals in seiner Geschichte negativ (!) notierte, scheint sich der Future langsam aber sicher wieder über der Marke von 50 Dollar zu stabilisieren. Doch wie geht es nun weiter? Hier sind fünf Gründe warum wir glauben, dass das Jahr 2021 ein positives für die Preisentwicklung von Erdöl werden kann.

1. Die Opec+ hat sich von dem im Dezember beschlossenen Produktionsplan bereits wieder verabschiedet. Das wird die globale Produktion auf einem niedrigen Niveau halten, wahrscheinlich bis zu einem Zeitpunkt zudem die Nachfrage aufgrund wirtschaftlicher Erholungstendenzen wieder anzieht. Dadurch könnte es zu einer weiteren Verknappung des Angebots kommen.

2. Völlig überraschend und unerwartet hat Saudi Arabien letzte Woche angelkündigt die Ölproduktion im Februar und März um täglich 1 Million Fässer zu senken. Diese einseitige Ankündigung sollte auch bei einem Andauern der Pandemie dazu führen, dass Lagerbestände sinken. Auch das unterstützt den Preis.

3. Die politische Entwicklung in den USA: Trump ist abgewählt, der Sieg der Demokraten in Georgia wird zu einem zusätzlichen Stimulus und zusätzlichen Ausgaben führen. Diese Mehrausgaben werden den Dollar weiter schwächen und damit dem Öl Preis helfen.

4. Überraschenderweise sind auch die US-Öl-Lagerbestände in den letzten Wochen stärker gefallen als erwartet. Diese Entwicklung wurde ursprünglich erst für März 2021 erwartet. 

5. Analysten rechnen mit einem rasanten Rückgang der Corona Neuinfektionen sobald im Frühling die Temperaturen wieder ansteigen. Obwohl die meisten Impfbemühungen weltweit enttäuschen, da der Fortschritt zu langsam ist, wird die Politik bei einer Entspannung der Situation bestehende "Lock-Downs" abschwächen oder gänzlich aufheben. Das könnte unter anderem die Reiselust verstärken, ein Großteil der Nachfrage nach Öl kommt immer noch aus der Luftfahrtindustrie. 

GenesisFT
Der Crude Oil Future Preis ist wieder über 50 Dollar

Im Zuge der Erwartung steigender Rohstoffpreise für 2021 sollte sich auch Crude Oil weiter positiv entwickeln. Saisonal bedingt ist das erste Quartal kein einfaches für Erdöl. Bei den Commitments-of-Traders-Daten sind Investoren und Spekulanten long positioniert, die Gegenseite halten die Produzenten. Historisch sind Produzenten im Crude Oil Markt aber seit 2010 ausschließlich short.

Im ALGOreport, der alle zwei Wochen erscheint, analysieren und beobachten wir unter anderem den Crude Oil Future und identifizieren anhand des ALGO-GT Signal, der "Storyline", der CoT-Daten und der Saisonalität lukrative Trade Setups.

Mit dem ALGOreport Crude Oil handeln

Foto: Börsenmedien AG
Foto: Shutterstock
In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader