Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
02.12.2020 Marion Schlegel

DAX nach neuen US-Rekordständen in Lauerstellung – das ist heute wichtig

-%
DAX

Neue Rekorde im S&P 500 und den Nasdaq-Indizes lassen den DAX am Mittwochmorgen zunächst kalt. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut eineinhalb Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent tiefer auf 13.353 Punkte. Nach dem mit plus 15 Prozent sehr starken November begann am Dienstag auch der Dezember freundlich. Nun gilt es, mit einem Anstieg über das Zwischenhoch von Anfang September bei 13.460 Punkten die Tür in Richtung Rekordhoch vom Februar bei 13.795 Punkten zu öffnen. Die größte Bremse für den DAX im Vergleich zur schon viel weiteren Wall Street sieht der Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners im Euro.

DAX (WKN: 846900)

Konjunkturhoffnung und weitere positive Impfstoffnachrichten haben dem Dow Jones am Dienstag einen positiven Start in den Dezember beschert. Anfangs schaffte es der Leitindex sogar wieder über die erst in der Vorwoche erreichten 30.000 Punkte, dieses Niveau konnte er aber nicht verteidigen. Am Ende reichte es noch für ein Plus von 0,6 Prozent auf 29.823,92 Punkte. Andere wichtige Indizes schlugen sich am Dienstag deutlich besser, bei ihnen reichte es im Verlauf sogar für Bestmarken. Der marktbreite S&P 500 stieg letztlich um 1,1 Prozent auf 3.662,45 Punkte, während der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 um 1,5 Prozent auf 12.455,33 Zähler vorrückte.

Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Mittwoch kaum bewegt. In Japan beendete der Leitindex Nikkei 225 den Handel mit einem Plus von 0,1 Prozent auf 26.800,98 Punkte, während der chinesische CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Shanghai und Shenzhen, zuletzt leicht zulegte. Auch an den anderen Märkten war es größtenteils ruhig, lediglich in Südkorea zogen die Kurse deutlich an.

Von der Terminseite ist es am heutigen Mittwoch wieder sehr ruhig. Dr. Hönle veröffentlicht seine Q3-Zahlen. In den USA werden Daten EIA Ölbericht der Woche und der Konjunkturbericht „Beige Book“ der Fed veröffentlicht.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0