Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
28.01.2022 Markus Bußler

Gold: Bank bläst zur Short-Attacke

-%
Gold

Der Goldpreis kommt nicht an auf die Beine. Auch am dritten Tag nach der US-Notenbanksitzung steht das Edelmetall unter Druck. Mittlerweile wurde bereits die wichtige Unterstützung bei 1.780 Dollar attackiert. Doch zumindest diese konnten die Bullen bislang verteidigen. Allerdings rät eine Bank dazu, Gold zu shorten: TD Securities.

Am gestrigen Donnerstag kündigte die kanadische Bank eine taktische Short-Position auf Gold für die nächsten vier bis sechs Wochen an. In der Notiz erklärten die Rohstoffanalysten, dass sie bei einem Goldpreis von 1.821 Dollar eine Short-Position eingegangen sind und einen Preisrückgang auf 1.740 Dollar je Unze erwarten. Nach der Sitzung der Federal Reserve am Mittwoch begannen die Märkte, das Potenzial für fünf Zinserhöhungen einzupreisen. Gleichzeitig sehen die Märkte das Potenzial für den Start des neuen Straffungszyklus im März. In der Pressekonferenz im Anschluss an die Entscheidung der Federal Reserve sagte Powell, es gebe genügend Spielraum für Zinserhöhungen, ohne dass dies dem Arbeitsmarkt schaden würde.

„Es gibt ziemlich viel Spielraum für eine Zinserhöhung, ohne den Arbeitsmarkt zu gefährden. Der Arbeitsmarkt ist in vielerlei Hinsicht historisch angespannt - es werden so viele Stellen eröffnet und gekündigt wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und die Löhne steigen so schnell wie nie zuvor“, sagte Powell. Laut TDS hat der Goldmarkt die Zinserhöhungen der Fed bereits weitgehend eingepreist; der Plan der Federal Reserve, ihre Bilanz vor Ende des Jahres zu reduzieren, bleibt jedoch ein Joker.

Keine Frage: Der Goldpreis ist angeschlagen. Der Ausbruch über 1.835 Dollar hat sich als Bullenfalle herausgestellt. Die Minen hatten bereits angedeutet, dass die Bewegung bei Gold eher eine Safe-Haven-Rallye denn echtes Investoreninteresse gewesen ist. Die Marke von 1.780 Dollar ist nun eine erste Bastion der Bullen. Bislang geht der Short von TD Securities auf. Bricht der Bereich um 1.780/1.760 Dollar, dürften die 1.740 Dollar, die die Investmentbank in den Raum gestellt hat, rasch angelaufen werden. Auch das Dreifach-Tief bei 1.680 Dollar ist dann ein mögliches Ziel.

Gold (WKN: CG3AB0)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gold - $

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.
Gold - Player, Märkte, Chancen

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9