Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
08.02.2016 Maximilian Steppan

DAX vor ruhigem Wochenauftakt: Amazon, LinkedIn, McDonald's und Tesla im Fokus

-%
TecDAX

Nach einer weiteren turbulenten Handelswoche mit tiefrotem Kurstableau steht dem deutschen Aktienmarkt an diesem Montag ein ruhiger Auftakt bevor. Eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart kletterte der außerbörsliche Indikator um 0,32 Prozent auf 9.316 Punkte.

Konjunktursorgen, durchwachsene Geschäftsberichte auf der Unternehmensseite sowie ein deutlicher Anstieg des Eurokurses hatten den deutschen Aktienmarkt in der alten Woche belastet. Der DAX schloss am Freitag auf dem tiefsten Stand seit November 2014.

Auch in Europa könnte es nun wieder etwas aufwärts gehen: Der Future auf den EuroStoxx 50 deutete am Montagmorgen auf einen um 0,35 Prozent höheren Auftakt für den Leitindex der Eurozone hin.

Die Nervosität dürfte den Märkten aber auch in der neuen Woche erhalten bleiben. Doch zumindest mit Blick auf die Sorgen um Chinas Wirtschaft könnten die Anleger eine Atempause erhalten: Wegen der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest bleiben die Börsen dort geschlossen.

 

Markus Horntrich, Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR blickt in seiner Analyse auf das heutige Marktgeschehen bei DAX, Dow Jones, Euro/Dollar und auf die Aktien von Tesla, LinkedIn, McDonald's und Amazon.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8