Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
30.03.2015 Maximilian Steppan

DAX startet positiv: Intel, Nanogate, Gold und Infineon im Fokus

-%
TecDAX

Positive Vorgaben aus Übersee dürften am deutschen Aktienmarkt für einen freundlichen Wochenauftakt sorgen. 15 Minuten vor Handelsbeginn notiert der deutsche Leitindex bei 11.918 Punkten mit 0,35 Prozent höher. In der vergangenen Wochen hatte für den deutschen Leitindex eine Serie mit zehn Gewinnwochen in Folge geendet. Im Tagesverlauf könnten Konjunkturdaten für Impulse sorgen. Neben deutschen Verbraucherpreisen stehen Daten vom US-Immobilienmarkt auf der Agenda.

Die Klettertour an der Wall Street ist am Freitag mühselig gewesen. Meist legten die wichtigsten Indizes nach kurzen Anstiegen wieder den Rückwärtsgang ein. Nachhaltigere Aufwärtsimpulse kamen letztlich durch Übernahmespekulationen in den Markt. Medien berichteten über Gespräche des weltgrößten Chipherstellers Intel zur Übernahme des Chipspezialisten Altera. Die Rede von Notenbankchefin Janet Yellen hingegen brachte nichts wesentlich Neues. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging mit einem kleinen Plus von 0,19 Prozent bei 17.713Punkten aus dem Tag.

Die Ölpreise sind zum Wochenauftakt gefallen. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 55,99 US-Dollar und damit 42 Cent weniger als in der Vorwoche. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 79 Cent auf 48,08 Dollar.

Intel vor Milliardenzukauf - das sind die Fakten!

Es wäre der größte Zukauf in Intels Unternehmensgeschichte: Der US-Chiphersteller führt laut einem Zeitungsbericht Gespräche über eine Übernahme des Wettbewerbers Altera. Das meldete das Wall Street Journal am Freitag zunächst ohne Angabe konkreter Quellen.

Real-Depot-Wert Nanogate: Glänzende Aussichten

Die starke Kundenbasis und eine mit lang laufenden Verträge prall gefüllte Auftragspipeline sorgen bei Nanogate für eine hohe Visibilität. Bei moderat steigenden Umsätzen dürfte der Gewinn in den kommenden Jahren überproportional steigen. Auch die Aktie sollte weiter zulegen.

China und Gold: Platzieren Sie Ihre Wette

Über wie viel Gold verfügt die chinesische Zentralbank mittlerweile? Glaubt man den offiziellen Angaben, dann belaufen sich die Goldreserven von China seit mittlerweile fünf Jahren unverändert auf 1.054,1 Tonne. Doch viele Experten sind sich sicher: Die Goldreserven Chinas sind mittlerweile weit höher. Und die eine oder andere Aussage von offizieller Seite bestätigt diese Annahme.

Infineon: Übernahmespekulation sorgt für Kursplus

Der US-Chiphersteller Intel führt laut einem Zeitungsbericht Gespräche über eine Übernahme des Wettbewerbers Altera. Die Konsolidierung im Halbleitersektor sorgt auch bei Infineon am Montag im frühen Handel für steigende Kurse. Zudem stützt ein positiver Analystenkommentar.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8