05.06.2015 Nikolas Kessler

DAX setzt seine Talfahrt fort: K+S, BASF, ProSiebenSat.1, Gold, Daimler und Apple im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die nervenzehrende Hängepartie um Griechenlands Schuldentilgung hat den DAX am Freitag erneut spürbar belastet und unter der Marke von 11 200 Punkten schließen lassen. Starke US-Arbeitsmarktdaten und ein deshalb schwächerer Euro konnten die Verluste nur zeitweise begrenzen. 

Der deutsche Leitindex beendete den Handel mit einem Minus von 1,26 Prozent auf 11.197 Punkte und verbuchte damit auf Sicht der vergangenen fünf Handelstage einen Verlust von knapp zwei Prozent. Seit seiner vor rund zwei Wochen eingeschlagenen Talfahrt hat er damit insgesamt bereits 5,6 Prozent verloren. 

Der MDAX der mittelgroßen Werte sank am Freitag um 1,35 Prozent auf 20.005 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDAX büßte 1,42 Prozent auf 1.668 Punkte.

K+S-Aktie: Hoffnungsträger Indien

Im schwachen Marktumfeld ist die Aktie von K+S zuletzt deutlich unter Druck geraten. Seit vergangenem Freitag hat der DAX-Titel fast zehn Prozent an Wert verloren. Hoffnung machen derzeit vor allem Nachrichten aus Indien. Die Aussicht auf anziehende Düngemittelpreise macht Mut, dass der Trend bald wieder nach oben zeigt.

ProSiebenSat.1: Aktie unter Druck – das sagen die Analysten

Nach dem starken Jahresauftakt befindet sich die Aktie von ProSiebenSat.1 derzeit in einer ausgedehnten Konsolidierungsphase. Der schwache Gesamtmarkt drückt den Medientitel zudem weiter nach unten. So hat der DAX-Kandidat inzwischen auch die Unterstützung bei rund 44,50 Euro durchbrochen.

BASF: Analysten-Urteil zu den Übernahmespekulationen

Nach den jüngsten Spekulationen über eine Übernahme des Schweizer Wettbewerber Syngenta durch BASF haben sich weitere Analysten zu Wort gemeldet. Die Experten von DZ Bank und Kepler Cheuvreux sind skeptisch, ob ein Übernahmeangebot tatsächlich Erfolg haben würde.

Breaking News: Starke Arbeitsmarktdaten +++ Gold knickt ein +++ Euro fällt

Der Arbeitsmarktbericht hat um Punkt 14.30 Uhr für einigen Wirbel an den Märkten gesorgt. Der Goldpreis ist eingeknickt, der Euro hat gegenüber dem Dollar deutlich an Wert verloren und der DAX kann rund 50 Punkte zulegen. Das Hauptaugenmerk der Marktteilnehmer richtet sich auf die neu geschaffenen Stellen in den USA.

Daimler: Finger weg oder Einstiegschance?

Die Vorliebe der Chinesen für Aktien hat den Wachstumskurs des Automarkts in China gestoppt. Die PKW-Auslieferungen seien im Mai im Vergleich zum Vorjahr um lediglich 3,8 Prozent auf 1,57 Millionen gestiegen, sagte Cui Dongshu, Generalsekretär des chinesischen Automobilverbands (PAC). Damit fiel die Wachstumsrate des inzwischen weltweit größten Automarkts auf den niedrigsten jemals gemessenen Wert für den Monat Mai.

Apple auf Kriegsfuß: Attacke gegen Facebook und Google

Die Aktie des iPhone-Herstellers Apple bewegt sich nach wie vor im Bereich zwischen 110 und 120 Euro. Das Rekordhoch bei 124,42 Euro bleibt damit in Reichweite. Für Aufsehen hat nun CEO Tim Cook gesorgt, der Google und Facebook scharf attackierte.

(Mit Material von dpa-AFX)