09.07.2015 Nikolas Kessler

DAX setzt Erholung fort: Apple, K+S, Daimler, Nordex, Aixtron, Dialog Semiconductor und China im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die deutschen Aktienindizes dürften am Donnerstag an ihre Stabilisierung vom Vortag anknüpfen. 15 Minuten vor Handelsbeginn steht der DAX rund ein halbes Prozent höher bei 10.800 Punkten. Im Fokus der Investoren blieben neben dem noch ungelösten Schuldenstreit zwischen Griechenland und seinen Geldgebern auch die extrem stark schwankenden Märkte in China sowie die heftigen Bewegungen bei Rohstoffen, sagte Chris Weston vom Broker IG.

Sorgen um den anhaltenden Kurseinbruch und das Wachstum in China haben an der Wall Street auch am Mittwoch für Verluste gesorgt. Ins Bild passte, dass auch die Mitglieder der US-Notenbank auf ihrer jüngsten Sitzung eine Reihe von Risiken für die wirtschaftliche Erholung gesehen haben. Der Handel am US-Aktienmarkt war geprägt von einem fast vier Stunden langen Ausfall der Handelssysteme der New York Stock Exchange (NYSE). Der Dow Jones Industrial rutschte letztlich um 1,47 Prozent auf 17.515 Punkte ab.

Nach weiteren radikalen Schritten der Regierung ist der Kursverfall an den chinesischen Aktienmärkten vorerst gestoppt worden. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom Festland legte zuletzt 2,43 Prozent auf 3.752 Punkte zu, nachdem er im frühen Handel noch deutlich gefallen war. In der Nacht auf Donnerstag hatten Chinas Aufsichtsbehörden neue, drastische Maßnahmen verkündet. So dürfen Anteilseigner, die Beteiligungen von mehr als fünf Prozent an einem Unternehmen halten, ihre Aktien in den nächsten sechs Monaten nicht veräußern, wie die Wertpapieraufsicht anordnete. Der Nikkei-225-Index in Tokio fiel derweil um rund ein Prozent angesichts eines stärkeren Yen, der Exporte erschwert.

Der Eurokurs hat sich bis zum Donnerstagmorgen kaum bewegt. Die Gemeinschaftswährung stieg im Vergleich zum späten New Yorker Handel leicht auf 1,1080 Dollar an. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1024 Dollar festgelegt; der Dollar kostete damit 0,9071 Euro.

Die Ölpreise sind am Donnerstag zusammen mit den Aktienkursen in China gestiegen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 57,88 Dollar. Das waren 83 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 84 Cent auf 52,49 Dollar.

Apple rüstet sich für Rekord-Weihnachtsgeschäft – Millionenaufträge

Apple bereitet sich laut einem Zeitungsbericht auf ein Rekord-Weihnachtsgeschäft mit dem neuen iPhone vor. Der Konzern bestelle bei Zulieferern 85 bis 90 Millionen Geräte bis Jahresende, schrieb das "Wall Street Journal" am Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen. Die neuen iPhone-Modelle kamen in den vergangenen Jahren jeweils im September auf den Markt.

K+S: Vorschlag habe man „ablehnen müssen"

Der Düngemittel- und Salzhersteller K+S hat die Zurückweisung des Übernahmeangebotes seines Konkurrenten Potash bekräftigt. Den Vorschlag, alle K+S-Aktien zu je 41 Euro zu übernehmen, habe man "ablehnen müssen", weil der volle Wert des Minenprojekts Legacy nicht berücksichtigt sei, sagte Finanzchef Burkhard Lohr der "Börsen-Zeitung".

Daimler-Aktie: Geben Sie kein Stück aus der Hand

Die Daimler-Aktie stand in den letzten Tagen enorm unter Druck. Die Wachstumssorgen rund um die chinesische Wirtschaft ist ein Nackenschlag für alle exportorientierten Firmen, allen voran aber für die Autohersteller. Im Tief rutschte die Daimler-Aktie am Mittwoch bis auf 77,50 Euro ab, erholte sich im Tagesverlauf wieder bis auf 79,50 Euro. Trotz der ganzen schlechten Meldungen derzeit hält die Commerzbank an ihrer Kaufempfehlung fest.

Nordex: Sprung in das TSI-Depot, Aktie halten

Die ganzen Markturbulenzen scheinen nahezu spurlos an der Aktie von Nordex vorbei zu ziehen. Das Papier notiert bei rund 21,25 Euro, nur knapp 8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch. Die Voraussetzungen für weiter steigende Kurse sind gegeben. Die Aktie besticht in den letzten Wochen durch Relative Stärke, der gute Newsflow wird sich fortsetzen und sogar Goldman Sachs hat vor wenigen Tagen - was das Kursziel betrifft - eine Schippe drauf gelegt.

Aixtron-Aktie: Hoffen und beten!

Die Aixtron-Aktie befindet sich seit Monaten auf Talfahrt. Am Donnerstag könnte ein neues, starkes Verkaufssignal anstehen. Die Aktie des Anlagenbauers droht eine äußerst wichtige Unterstützung zu durchbrechen und damit den Weg für eine weitere Kurshalbierung zu bereiten.

Aktien-Musterdepot-Wert Dialog Semiconductor: Bereit für den Ausbruch!

Noch bevor der Chipentwickler und Apple-Lieferant Dialog Semiconductor am 30. Juli seine Zahlen für das zweite Quartal vorlegt, korrigiert ein Analyst sein Kursziel nach oben. Der Experte aus dem Hause Barclays sieht noch 20 Prozent Luft für den TecDAX-Titel.

Börsenpanik in China: Wie geht es weiter?

Monatelang war es eine Traumhausse, doch nun kommt das bittere Erwachen. Die Kurse in China brechen seit Wochen ein, Billionen an Börsenwert sind vernichtet, etliche Aktien sind vom Handel ausgesetzt. Von Entwarnung keine Spur, meint die Deutsche Bank.

(Mit Material von dpa-AFX)


Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern!

Autor: Town, Phil
ISBN: 9783941493261
Seiten: 336
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten hier

Phil Town ist wieder da! Nach dem Erfolg seines Bestsellers "Regel Nummer 1" widmet er sich jetzt den Börsen im Zeichen der Finanzkrise, frei nach dem Motto "Jetzt aber!"

Sein Tipp: Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern! Die Börse hält zu jeder Zeit viele Chancen für clevere Anleger bereit, man muss sie nur erkennen. Genau dabei will Town seinen Lesern helfen. Er zeigt ihnen, wie sie die Gunst der Stunde nutzen, unterbewertete Aktien finden und ein Ver-mögen verdienen können. Unterstützt vom Wissen des ehemaligen Elitesoldaten und heutigen Multimil-lionärs können Privatanleger auf Schnäppchenjagd gehen. Town verrät seinen Lesern, wie man unterbe-wertete Aktien findet und mit ihnen bis zu 30 Prozent Jahresrendite einfahren kann. Und das ganz unab-hängig davon, was am Markt passiert.

Lernen auch Sie von Phil Town, wie man erfolgreich an der Börse investiert!