11.06.2015 Nikolas Kessler

DAX setzt Erholung fort: Allianz, Apple, Gerry Weber und Nordex im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich nach der Rally zur Wochenmitte weiter optimistisch gezeigt. Händler Markus Huber vom Broker Peregrine & Black begründete dies mit positiven Konjunkturdaten aus China: In dem auch für deutsche Firmen wichtigen Land war die Industrieproduktion im Mai stärker in Schwung gekommen als erwartet. Im Griechenland-Streit indes zeichnete sich zunächst weiter keine Lösung ab. Zur Mitte des Handelstages steht der DAX rund 0,7 Prozent im Plus bei 11.355 Punkten.

Hoffnungen auf eine Einigung im nervenzehrenden Schuldenstreit der EU-Geldgeber mit Griechenland hatten den DAX am Mittwoch um 2,40 Prozent nach oben getrieben. Das mit vielen Erwartungen verbundene Spitzentreffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras und dem französischen Präsidenten François Hollande brachte am Mittwochabend jedoch dem ersten Anschein nach keine konkreten Ergebnisse. Ein Regierungssprecher sagte am frühen Donnerstagmorgen lediglich, der Meinungsaustausch habe in konstruktiver Atmosphäre stattgefunden. Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) stufte überdies die Kreditbewertung Griechenlands weiter herab.

Allianz-Aktie: Jetzt kaufen?

Seit dem DAX-Höchststand am 13. April dieses Jahres haben vor allem die Versicherer massiv gelitten. Während die Munich Re 20 Prozent an Wert einbüßte, ist es bei der Allianz ein Verlust von rund 18 Prozent. Es gibt aber erste Hinweise - vor allem technischer Natur - auf eine Erholung des Kurses. Auch von Analystenseite ergeht ein positives Urteil.

Nordex: Das raten die Analysten

Die Aktie von Nordex konnte gestern mehr als vier Prozent zulegen und zählte damit zu den stärksten Titeln im HDAX. Viele Anleger fragen sich nun natürlich, ob sich jetzt der Einstieg beim Windanlagenhersteller lohnt. DER AKTIONÄR zeigt daher nun auf, was die Analysten von den Anteilscheinen von Nordex halten.

Apple-Aktie nimmt Fahrt auf – Rätsel gelöst

Das Rätsel um Kamerawagen von Apple ist gelöst: Sie sollen den Kartendienst des iPhone-Konzerns verbessern. Apple erklärte, dass die Fahrzeuge weltweit unterwegs seien und von ihnen gesammelte Daten in künftige Versionen der hauseigenen Karten einfließen sollen. Zugleich wurden die nächsten Fahrten angekündigt. So sollen die Kamerawagen in der zweiten Juni-Hälfte in Irland und Großbritannien sowie gut einem Dutzend US-Staaten unterwegs sein.

Gerry Weber nach dem Kursdebakel - Deutsche Bank bleibt bullish

Die Aktie von Gerry Weber war am Mittwoch nach einer neuerlichen Gewinnwarnung um mehr als 30 Prozent eingebrochen. Am Donnerstag folgt eine - nicht überraschende - Erholung des Kurses. Behalten die Analysten der Deutschen Bank Recht, müssten Anleger jetzt hemmungslos zugreifen.

(mit Material von dpa-AFX)