27.08.2015 Maximilian Steppan

DAX schon bei 10.300 Punkten: Deutsche Post, Munich Re, Nordex, Adidas, Apple, National Bank of Greece, Gold, Silber, KUKA, BMW, Daimler, Volkswagen, Infineon und Aixtron im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag erleichtert auf die Kurserholungen in China sowie an der Wall Street reagiert. Der DAX ließ die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten deutlicher hinter sich und stieg bis um Mittag um 3,09 Prozent auf 10.306 Punkte.

Deutsche Post sieht große Wachstumschancen - was macht die Aktie?

Wegen des boomenden Online-Handels will die Deutsche Post ihren Paketdienst weltweit weiter ausbauen. Demnächst werde das Unternehmen in einem weiteren asiatischen Land mit dem Aufbau eines eigenen Paketnetzes beginnen, sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Appel der Deutschen Presse-Agentur. Er kündigte an: "Wir werden sicher noch weitere Länder machen." In Asien betreibt Deutsche Post DHL bislang nur in Indien ein eigenes Paketgeschäft.

Munich Re: China wird noch der Renner

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re erwartet in China gute Geschäfte - trotz der Unsicherheit über das künftige Wirtschaftswachstum und den jüngsten Turbulenzen. Die Aktie fiel jüngst unter den Stoppkurs.

Nordex-Aktie wieder im Aufwind: Wie geht's weiter?

Neuer Auftrag, neue Analystenschätzungen, die Aktie steigt. Vor wenigen Tagen hat Nordex einen neuen Auftrag aus Pakistan an Land gezogen. Für den Windpark Gul Ahmed liefert der Hersteller 20 Turbinen mit einer Kapazität von zusammen 50 Megawatt. Der Auftraggeber für dieses Projekt ist der Neukunde Gul Ahmed Wind Power Limited, eine Tochtergesellschaft der Gul Ahmed Energy Limited.

Adidas: Es gibt keine China-Krise

Im schwachen Gesamtmarkt ist die Adidas-Aktie zuletzt deutlich unter Druck geraten. Inzwischen geht der Blick der Anleger jedoch wieder nach oben. Gelingt der Sprung über den Widerstand bei der ehemaligen Unterstützung bei 67 Euro, rückt die 70-Euro-Marke schnell wieder ins Visier. Konzernchef Herbert Hainer gibt sich zuversichtlich, vor allem die Krise in China ordnet er ein.

Apple auf Erholungskurs: Tim Cook erhält millionenschweres Aktienpaket

Die Apple-Aktie setzte am Mittwoch die Erholung fort. Zum Börsenschluss verbuchte der Titel ein Plus von fast sechs Prozent und gehörte somit zu den Top-Performern im Dow Jones. Vom kurzzeitigen Jahrestief, das am Montag erreicht wurde, setzte sich die Aktie wieder knapp 20 Prozent ab.

National Bank of Greece: Die heißeste Aktie Europas - jetzt kaufen?

Während viele Anleger angesichts zum Teil dramatischer Kursbewegungen bei DAX-Titeln wie BASF, Deutsche Bank oder E.on ins Staunen geraten, sind diese für die Anteilseigner der National Bank of Greece mittlerweile Gewohnheit. Seit Monaten zeigen sich die Papiere der größten Bank Griechenlands sehr volatil – aber leider auch sehr schwach.

Gold + Silber: Der Crash auf Raten?

Die Aktienmärkte erholen sich, dafür geraten die Edelmetallpreise erneut unter Druck. Sowohl Gold als auch Silber mussten in den vergangenen Tagen Verluste hinnehmen. Vor allem Silber stand unter Druck. Die höhere industrielle Nutzung hat Silber in den Abwärtssog der Industriemetalle gezogen. Es wird allmählich kritisch.

KUKA mit Wachstumschancen in China: Aktie voll im Trend!

Vom Jahreshoch bei 82,06 Euro hatte die KUKA-Aktie zeitweise rund ein Viertel an Wert verloren. Die jüngste Erholungsbewegung hat den MDAX-Titel schon wieder bis an die 70-Euro-Marke geführt. Damit hat sich die charttechnische Verfassung des Titels verbessert. Zudem ist ein Analyst optimistisch, dass die Aktie zum Jahreshoch zurückkehrt.

Daimler, BMW, Volkswagen: Mindestens 13 Tote "klagen an"

Zehn Fahrzeugkonzerne, darunter Daimler, BMW und Volkswagen, müssen sich in den USA wegen mindestens 13 Todesfällen vor Gericht verantworten. In diesem Land werden gerne Milliardenstrafen wegen angeblicher Verstöße ausländischer Konzerne gegen von den USA verhängter Sanktionen ausgesprochen und eingetrieben, wie etwa gegen die Commerzbank. Was kostet die Konzerne ein Menschenleben, wenn sie verurteilt würden?

Infineon-Aktie vor Ausbruch: 20 Prozent Potenzial

Seit dem Hoch Ende Mai hatte die Infineon-Aktie bis Wochenbeginn rund 35 Prozent verloren. Doch die Krisenstimmung scheint nun vorbei zu sein. Starke Vorgaben von der Wall Street, wo Technologie-Schwergewichte stark performten, stützen den Kurs. Am Donnerstag setzt der Chiphersteller so seine Erholung fort und zählt erneut zu den stärksten Werten im DAX.

Hot-Stock Aixtron: Die Spannung steigt

Der Spezialmaschinenbauer Aixtron wird derzeit heiß diskutiert. Die einen sagen, dass das Unternehmen seine Planzahlen erfüllen und daher vor einer positiven Kursentwicklung stehen wird. Die anderen befürchten, dass der chinesische Großkunde Sa'nan seine Großorder stornieren und Aixtron deshalb die Jahresprognose reduzieren wird.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4