Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
26.03.2015 Maximilian Steppan

DAX schließt über 11.800 Punkte: Rocket Internet, Phoenix Solar, Adidas, Solarworld, SMA Solar und Barrick Gold im Fokus

-%
TecDAX

Die Eskalation des Konflikts im Jemen hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag weiter ins Minus gedrückt. Der DAXreduzierte seine anfänglich hohen Verluste von rund 2 Prozent am Nachmittag aber deutlich, nachdem die US-Börsen sich etwas von ihren Tiefstständen erholt hatten. Am Ende stand beim deutschen Leitindex noch ein Abschlag von 0,18 Prozent auf 11.843 Punkte zu Buche. 
Nach dem Vormarsch schiitischer Huthi-Rebellen bis in den Süden des Jemens hatten Saudi-Arabien und seine arabischen Verbündeten mit Luftschlägen in den blutigen Konflikt eingegriffen. Das Bündnis unterstützt Jemens Staatschef Abed Rabbo Mansur Hadi, der vor den Rebellen geflohen war. Der Iran verurteilte das militärische Eingreifen, während die USA Saudi-Arabien und seinen Verbündeten logistische und geheimdienstliche Unterstützung gewähren.

Rocket Internet: Nächste Geldspritze für Start-Up

Eine Putzfrau per Klick? Rocket-Internet-Start-Up Helpling macht’s möglich. Die Online-Plattform zur Vermittlung professioneller Reinigungskräfte Helpling konnte in einer weiteren Finanzierungsrunde 56,5 Millionen Euro einsammeln. Investor ist unter anderem Rocket Internet.

Phoenix Solar: Aktie nach 25-Prozent-Kurssprung - jetzt kaufen?

Auch an schwachen Börsentagen gibt es große Gewinner an den Märkten. Am Donnerstag zählt das Photovoltaik-Unternehmen Phoenix Solar zu diesen. Dank eines neuen Großauftrags klettert die Aktie um 25 Prozent. Die enttäuschenden Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr trüben die Stimmung kein bisschen.

Adidas: Das sagen die Analysten zu den neuen Zielen

Adidas hat am Donnerstag auf einer Investorenkonferenz die Strategie für die kommenden Jahre vorgestellt. Demnach peilt der Sportartikelhersteller bist 2020 einen jährlichen Umsatzanstieg im hohen einstelligen Prozentbereich an. Der Konzerngewinn soll im gleichen Zeitraum um etwa 15 Prozent pro Jahr zulegen. Mittlerweile äußersten sich erste Analysten zu den Plänen.

Solarworld: Rückkehr in die Gewinnzone? Noch nicht!

Solarworld stellte heute den Konzernbericht für 2014 vor. Dazu gab Deutschlands größter Solarkonzern einen Ausblick für das laufende Jahr. Zum einen soll die Absatzmarke von einem Gigawatt übertroffen werden und zum anderen wird ein positives operatives Ergebnis 2015 angestrebt.

SMA Solar: China-Schock und Lichtblick

Zehn Prozent Verlust! Das war die Reaktion der Börsianer auf die heute veröffentlichten Jahreszahlen von SMA Solar. Die Anleger enttäuschte vor allem das operative Ergebnis (EBIT), das mit – 164,9 Millionen Euro fast doppelt so hoch war wie noch im Jahre 2013. Der Verlust fiel aufgrund von Rückstellungen für den geplanten Personalabbau und weiteren Sondereffekten so groß aus.

Barrick Gold: Ein Kauf?

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold arbeitet an einer Bodenbildung. Der neue Vorstand will die Schulden schnell und deutlich reduzieren. Und hinter den Kulissen werden kleine Siege bei dem Megaprojekt Pascua-Lama erzielt. Ist die Aktie mittlerweile wieder ein Kauf oder sollten Anleger weiter einen Bogen um das Papier machen?

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8