26.02.2016 Nikolas Kessler

DAX schließt oberhalb von 9.500 Punkten: K+S, BMW, Tesla, Volkswagen, Nordex, Morphosys, RWE, E.on, Deutsche Telekom, Gold und Öl-Aktien im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Erneutes Aufatmen am deutschen Aktienmarkt: Mit einem deutlichen Sprung nach oben an den vergangenen zwei Handelstagen hat der DAX seine zu Wochenbeginn noch deftigen Verluste vergessen gemacht. Am Freitag profitierte er weiter vom deutlichen Ölpreisanstieg, zudem schwächelte der Euro wieder. Der Leitindex ging mit einem Plus von 1,95 Prozent auf 9.513 Punkte aus dem Handel und legte damit im Wochenverlauf um 1,3 Prozent zu. Seinen bisherigen Jahresverlust verringerte er somit auf 11,5 Prozent. 

Der MDAX  gewann am Freitag 0,94 Prozent auf 19.201 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDAX stieg um 0,90 Prozent auf 1.603 Punkte.

K+S-Aktie legt deutlich zu: Vielen Dank Potash!

In einem ohnehin freundlichen Marktumfeld legt die Aktie von K+S deutlich stärker als die meisten anderen DAX-Titel zu. Nach einer Handelsstunde verteuern sich die Papiere des Düngemittel- und Salzproduzenten um mehr als drei Prozent. Den Grund für den heutigen Kursprung liefert Konkurrent Potash.

BMW, Tesla, VW und Co lösen gewaltigen Crash aus!

Die Ära der Elektroautos steht unmittelbar bevor. Aktuell ist der Anteil der Elektrowagen zwar nur marginal. Weltweit sind gerade einmal 0,1 Prozent aller Autos Plug-in-Fahrzeuge. Doch das soll sich in den nächsten Jahren ändern. In Deutschland wurde zuletzt über eine Kaufprämie für Elektroautos diskutiert. Auch andere Länder wollen mehr Anreize zum Kauf von E-Auto schaffen, um die Absätze anzukurbeln. Doch Vorsicht: Der Trend könnte laut einer neuen Bloomberg-Studie für einen Öl-Crash sorgen!

Nordex nach starken Zahlen – das sind die Reaktionen der Analysten

Diese Zahlen können sich sehen lassen! Am Freitagmorgen präsentierte Nordex ein starkes Jahresergebnis. Das EBIT legte um satte 60 Prozent auf 126 Millionen Euro zu. Der Umsatz hat das obere Ende der Umsatzprognose übertroffen. Die Nordex-Aktie gehört zu den stärksten Performern im TecDAX. Nun haben sich auch die ersten Analysten zu Wort gemeldet.

Top-Performer BMW: Ist das die Trendwende?

Am Freitag führen die Autoaktien den DAX an. Auch die Papiere von BMW können sich mit dem deutlichen Plus von den jüngsten Tiefstständen lösen. Fundamentale Neuigkeiten gibt es keine, vielmehr setzt sich, ähnlich wie bei Daimler, die Erkenntnis durch, dass die Bewertung auf dem aktuellen Niveau wieder attraktiv ist.

Morphosys: Gefahr wie bei Wirecard?

Zatarra (zatara ist baskisch und bedeutet hässlich) ist ein anonymer Short-Seller, der erfolgreich Gerüchte verbreitet hat, um den Aktienkurs von Wirecard nach unten zu prügeln und daran zu verdienen. Auch bei Morphosys greifen die Shortseller an.

Aktionäre, aufgepasst! Verpassen Sie nicht die besten Börsentage im Jahr

2016 hat unfassbar schlecht begonnen für die Anleger. Viele Anleger haben in Panik ihre Aktien verkauft. Ein schmerzhafter Fehler, wie eine Studie zeigt.

RWE und E.on im Aufwind: Atomkommission erwägt Einmalzahlung

Im freundlichen Gesamtmarkt können die Aktien von RWE und E.on am Freitag deutlich zulegen. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg tendiert die Atomkommission dazu, sich für eine Einmalzahlung der Atomkonzerne an den Staat auszusprechen. Die endgültigen Vorschläge werden am kommenden Montag (29. Februar) erwartet.

Deutsche Telekom: Entscheidender Angriff

Im freundlichen Marktumfeld hat sich zuletzt auch die Aktie der Deutsche Telekom positiv entwickelt. Trotz starker Zahlen am Donnerstag und einiger Kaufempfehlungen heute performt der DAX-Titel dennoch schwächer als der deutsche Leitindex. Der langfristige Seitwärtstrend bleibt entsprechend intakt. Die Aktie notiert nun an einer wichtigen Marke.

Aktionäre von Royal Dutch Shell, BP, Total und Co: Behalten Sie diesen Chart im Auge!

Im heutigen Handel können die Aktienkurse von Royal Dutch Shell, BP, Total und anderen Öl- und Gasproduzenten wieder deutlich zulegen. Rückenwind gibt es hierbei von den Ölpreisen. Denn die haben am Freitag nach einer kleinen Schwächephase im frühen Handel an die starken Gewinne vom Vorabend angeknüpft.

Gold: Nur noch zwei Tage

Der Goldpreis macht in den vergangenen Tagen eine Pause. Doch der Trend ist intakt: Gold ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Die Konsolidierung der vergangenen Tage kann durchaus als Einstiegschance gesehen werden. Vor allem bei den Goldminenaktien ließ sich in den vergangenen Wochen viel, viel Geld verdienen. Und dieser Trend dürfte anhalten.

Facebook-CEO Zuckerberg: Darum gehört Künstlicher Intelligenz und Virtueller Realität die Zukunft

Am Donnerstag bekam Mark Zuckerberg den ersten Axel Springer Award verliehen. Der Facebook-CEO habe „mit Facebook das wichtigste Kommunikationsmittel einer neuen Generation geschaffen“, sagte Springer-Chef Mathias Döpfner. In einem Interview sprach der Springer-CEO mit Zuckerberg über die Zukunft der Virtuellen Realität (VR) und der Künstlichen Intelligenz.

(Mit Material von dpa-AFX)