Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
17.02.2016 Nikolas Kessler

DAX schließt mit kräftigem Kursplus: SAP, ThyssenKrupp, RWE, E.on, Berkshire Hathaway, Allianz, Volkswagen, Daimler, Deutsche Bank und Gold im Fokus

-%
DAX

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch wieder klar den Vorwärtsgang eingelegt. Der DAX baute seine Gewinne im Handelsverlauf aus und schloss 2,65 Prozent höher bei 9.377 Punkten. Damit knüpfte der Leitindex an seine am Vortag unterbrochene Erholungsbewegung an. In der vergangenen Woche war er noch erstmals seit Oktober deutlich unter die 9000-Punkte-Marke gerutscht und hatte bis zu knapp 19 Prozent gegenüber seinem Niveau Ende 2015 eingebüßt. 

Neben dem steigenden Ölpreis, der als Konjunkturindikator gilt, gab eine freundliche Wall Street am Nachmittag weiteren Rückenwind. Der MDAX der mittelgroßen Werte gewann am Mittwoch 2,87 Prozent auf 18.959 Zähler und der Technologiewerte-Index TecDAX legte um 2,74 Prozent auf 1.586 Punkte zu.

SAP-Aktie: Nur noch etwas, dann ist es soweit!

Die SAP-Aktie hat die ehemalige Unterstützung weiter fest im Blick. Gelingt die schnelle Rückeroberung der Marke von 69,50 Euro, würde sich das Chartbild wieder deutlich aufhellen. Fundamental läuft es bei den Walldorfern sowieso rund.

UBS schiebt ThyssenKrupp an DAX-Spitze – das sollten Anleger jetzt tun

In einem freundlichen Gesamtmarkt ragt die ThyssenKrupp-Aktie heraus und steht mit einigem Abstand vor dem Volkswagen-Papier an der DAX-Spitze. Eine Doppel-Hochstufung aus dem Hause der UBS sorgt für die Outperformance gegenüber dem deutschen Leitindex.

RWE-Aktie rutscht immer weiter ab – auch der Ausblick enttäuscht

Trotz Milliardenabschreibungen und der massiven Dividendenkürzung ist bei RWE kein Ende der Talfahrt in Sicht. Denn auch mit dem Ausblick für das laufende Jahr hat der Versorger die Erwartungen klar verfehlt.

Daimler-Aktie: War das die Bodenbildung?

Daimler-Aktie setzt am Mittwoch ihre Erholung fort. Neben einem freundlichen Gesamtmarkt sorgen mehrere positive Analystenkommentare für rege Nachfrage bei dem Papier. Die Experten der US-Bank Citigroup und der britischen Investmentbank Barclays setzten die Anteilsscheine des Stuttgarter Autobauers nun auf ihre Empfehlungslisten mit den interessantesten Werten in Europa.

Warren Buffett: Seine heiße Ölwette geht weiter

Investmentlegende und Multimilliardär Warren Buffett kriegt weiterhin nicht genug von Öl. Seine Holding setzt neben Phillips 66 nun auch auf den Pipeline-Betreiber Kinder Morgan.

Allianz: Aktie im Aufwind

In einem freundlichen Marktumfeld verteuern sich die Anteilscheine des Versicherungsriesen Allianz um knapp drei Prozent. Rückenwind erhalten die DAX-Titel auch von zwei Analystenstudien, in denen jeweils zum Kauf der Allianz-Papiere geraten wird.

Volkswagen: Aktie fair bewertet oder mit über 30 Prozent Potenzial?

Neben Top-Gewinner ThyssenKrupp kann auch die VW-Aktie mit grünen Vorzeichen glänzen. Während ein Experte aus dem Hause Equinet das Papier des Wolfsburger Autobauers nahezu für fair bewertet hält, sieht ein Analyst von Warburg Research noch über 30 Prozent Kurspotenzial.

E.on bestätigt Dividendenpläne – Aktie im RWE-Sog

Die heftigen Verluste bei RWE gehen auch an der Aktie des Branchenkollegen E.on nicht spurlos vorbei. Im freundlichen Gesamtmarkt gehört der Versorger-Titel zu den wenigen Verlierern im DAX.

Gold: Der große Pechvogel

Er galt als der Inbegriff des Gold-Bugs. Ein Goldanhänger, wie man ihn selten findet. Milliardär John Paulson hat die gesamten letzten Jahre an seiner Position am weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares festgehalten. Doch jetzt hat er seine Position um mehr als ein Drittel reduziert. Leider zu früh.

Deutsche Bank: Schnelle 25-Prozent-Chance - jetzt handeln

Europas oberste Bankenabwicklerin, Elke König, macht sich keine großen Sorgen um Europas Banken. Ihre Worte kommen an der Börse offenbar gut an. Die Anleger greifen bei der Deutschen Bank kräftig zu.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
TecDAX 720327
DE0007203275
- Pkt.
MDAX 846741
DE0008467416
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8