31.03.2015 Nikolas Kessler

DAX ohne klaren Trend: Singulus, Manz, Schweizer Electronic, Gold, Samsung SDI, RWE und E.on im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Nachdem der DAX am Morgen leicht im Minus gestartet ist, drehte er im Laufe des Vormittags ins Plus. Zur Hälfte des Handelstages notiert der deutsche Leitindex allerdings wieder 0,35 Prozent schwächer bei 12.040 Punkten. Trotzdem können die Anleger am deutschen Aktienmarkt am letzten Tag des Quartals auf ein erfolgreiches erstes Jahresviertel zurückblicken. Der DAX legte nicht zuletzt dank der Geldschwemme der Europäischen Zentralbank um mehr als 20 Prozent zu und brach einen Rekord nach dem nächsten.

Singulus mit Horrorzahlen - was bedeutet der Ausblick?

Der Maschinenbauer Singulus hat wie erwartet eine Bilanz des Grauens für 2014 veröffentlicht. Der Umsatz hat sich halbiert, das Jahresergebnis entsprechend tiefrot. Das Geschäftsjahr 2015 soll aber dem Unternehmen nach deutlich besser verlaufen, wenn auch der Ausblick noch lange nicht an die optimistischen Prognosen der Analysten heranreicht. Es dürfte aber niemand damit gerechnet haben, dass sich der Vorstand weit aus dem Fenster lehnt.

Elektroauto-Auftrag für Manz! Von Tesla?

Das Elektroauto erobert mit etwas Verzögerung die Autowelt. Und die Manz AG liefert die dafür notwendigen Maschinen. Wie der deutsche Maschinenbauer am Dienstag mitteilte, habe man einen strategisch bedeutsamen Auftrag von einem der führenden Unternehmen der E-Mobility-Branche in den USA erhalten. Wie DER AKTIONÄR berichtete, spricht Manz seit Monaten mit Tesla. Es ist daher wahrscheinlich, dass es sich dabei um diesen Elektroauto-Pionier handelt.

Real-Depot-Wert Schweizer Electronic: Einfach stark - Kaufsignal voraus!

Schweizer Electronic hat die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 veröffentlicht – und die können sich sehen lassen. Der im Schwarzwald beheimatete Leiterplattenspezialist ist weiter auf Wachstum programmiert. Die Aktie sollte ihre Aufwärtsbewegung daher fortsetzen.

Gold: Auch JPMorgan mischt mit

Es liest sich ein wenig wie das Who is Who der Finanzbranche: Goldman Sachs, Barclays, HSBC, UBS, Bank of Nova Scotia, Societe Generale – und jetzt angeblich auch noch JPMorgan. Das ist die Riege der Banken, die sich an der neuen Goldpreisfestsetzung „LBMA Gold Price“ beteiligen. Zweimal täglich wird ein Referenzpreis für Gold festgesetzt.

Samsung SDI: Kräftiges Wachstum dank Elektroauto-Boom

Für das erste Quartal 2015 musste er seine Prognose zurückschrauben, ab dem zweiten Quartal soll es bei Samsung SDI dann aber richtig rund gehen – davon ist Analyst JungHoon Chang überzeugt. Vor allem bei Batteriesystemen für Elektroautos seien die längerfristigen Zukunftsaussichten glänzend.

RWE und E.on: Das sagt die UBS zu den Aktien

Die beiden Versorgeraktien E.on und RWE sind seit Monaten in einer trägen Seitwärtsrange gefangen. Zuletzt meldete sich die Schweizer Großbank UBS zu Wort. Ihr Urteil zu den beiden DAX-Titeln gibt wenig Grund zur Hoffnung.

(mit Material von dpa-AFX)