13.04.2015 Maximilian Steppan

DAX nimmt Allzeithoch ins Visier: TomTom, Wincor Nixdorf, MorphoSys, Commerzbank, Airbus, KUKA und RWE im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Nach dem jüngsten DAX-Rekord hat der deutsche Aktienmarkt am Montag zunächst eine Rast eingelegt. Der deutsche Leitindex notiert zur Hälfte des Handelstages mit 12.386 Punkten 0,14 Prozent im Plus. Vor dem Wochenende hatte der DAX noch eine weitere Höchstmarke erobert bei 12.390 Punkten.

Die neue Handelswoche begann mit schlechten Nachrichten aus China, wo der Außenhandel überraschend eingeknickt war. Damit seien die Sorgen um eine deutliche Verlangsamung des Wachstums der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt neu entfacht, schrieb Markus Huber vom Wertpapierhändler Peregrine & Black in London. Da China ein zunehmend bedeutender Markt für die europäischen Exporteure sei, hätte eine Abschwächung auch Einfluss auf die europäischen Aktien.

TomTom-Aktie explodiert wegen Uber-Spekulation: Schlagen VW, BMW und Co zu?

Das Auto der Zukunft fährt von selbst. DER AKTIONÄR hatte darauf hingewiesen, dass für dieses Autonome Fahren intelligente Navigationskarten wie die von TomTom entscheidend werden. (siehe auch:"Albtraum Apple"). Das Interesse von traditionellen Automobilherstellern aber auch neuen Mobility-Firmen an Kartendaten scheint sich zu bestätigten. Bloomberg zufolge zieht Nokia einen Verkauf seiner Navi-Sparte Here in Betracht.

Wincor Nixdorf - Jetzt kommt's knüppeldick!

Vor wenigen Tagen hatte sich Wincor Nixdorf noch als Übernahmeziel ins Gespräch gebracht und damit einen gewaltigen Kurssprung ausgelöst. Doch am Freitagabend folgte eine Horrormeldung: Der Vorstand spricht eine Umsatz- und Gewinnwarnung aus. Das "Sahnehäubchen" ist eine Verkaufsempfehlung der Commerzbank.

MorphoSys: Aktie gibt nach Meilensteinzahlung Gas

Die Morphosys-Aktie zählt am Montag im frühen Handel zu den Top-Gewinnern im TecDAX. Für Rückenwind sorgt eine Meldung, wonach das Biotechnologieunternehmen eine Meilensteinzahlung im Zuge der Entwicklung eines Medikaments erhält.

Eisbrecher Commerzbank: Ein Widerstand nach dem nächsten fällt - das sind die Ziele!

Die Commerzbank ist 2015 gefragt bei den Anlegern. Seit Jahresanfang hat die Aktie von Deutschlands zweitgrößter Privatbank 23 Prozent zugelegt. Der nächste, kleine Widerstand wartet bei 13,58 Euro. Wird auch der überwunden, ist der Weg bis 14,00 Euro frei. Unterstützung gibt es von Seiten der Societe Generale.

Airbus: Fehler eingeräumt - was macht die Aktie?

Die Aktie des europäischen Flugzeugbauers Airbus hat sich seit dem Jahresbeginn enorm stark entwickelt und Mitte März bei 64,01 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Zu Beginn der neuen Woche notiert das Papier mit 0,1 Prozent leicht im Minus bei 61,80 Euro und kann sich damit weiterhin über der insbesondere psychologisch wichtigen 60-Euro-Marke behaupten.

KUKA-Aktie: Mit Pflegerobotern zu neuen Hochs?

Die Aktie des Roboterherstellers KUKA war einer der Highflyer des Börsenjahres 2014. Anleger haben sich über eine Jahresperformance von 73 Prozent freuen dürfen. Jetzt fasst das Augsburger Unternehmen bei seinem Wachstumskurs auch das Geschäft mit Privatkunden ins Auge.

RWE-Aktie: SocGen stuft ab

Ein negativer Analystenkommentar lastet am Montag auf der Aktie des Energieversorgers RWE. Laut Medienberichten will das Unternehmen ein weiteres Sparprogramm einleiten, um den Konzern wieder auf Kurs zu bringen. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung.

(mit Material von dpa-AFX)