Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
10.04.2015 Nikolas Kessler

DAX mit neuem Rekordhoch: Nordex, Nikkei, SAP, Deutsche Post, SÜSS Microtec, United Internet und Infineon im Fokus

-%
TecDAX

Der anhaltende Optimismus der Anleger hat die wichtigsten Aktienmärkte in ganz Europa zum Wochenschluss weiter angeschoben. Die bedeutendsten Indizes profitierten Händlern zufolge weiter von dem Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank, das jeden Monat bis zu 60 Milliarden Euro in die Märkte spült - einen guten Teil davon legen Investoren in Aktien an. Im Zuge dessen konnte auch der DAX weiterhin kräftig zulegen. Zur Mitte des Handelstages notiert der deutsche Leitindex mit einem Plus von 1,15 Prozent bei 12.296 Punkten auf einem neuen Allzeithoch.

Nordex-Aktie schafft den Sprung über 20 Euro – und jetzt?

Viel Geduld mussten die Nordex-Aktionäre in den letzten Wochen aufbringen. Mehrmals ist das Papier am Widerstand von 19,62 Euro gescheitert. Mitte der Handelswoche gelang endlich der langersehnte Ausbruch nach oben. Rückenwind gab es ohnehin vom guten Newsflow aus dem Unternehmen. Mehrere neue Aufträge hatte Nordex in den letzten Wochen an Land gezogen. Sicherlich hat auch die freundliche Gesamtmarktstimmung die Nordex-Aktie beflügelt.Sogar die psychologisch wichtige Marke von 20 Euro ließ das Papier im Anschluss hinter sich. Unterstützung gab's auch von der guten Performance des großen Konkurrenten Vestas.

SAP-Aktie: Im Jagdfieber

Der Höhenflug der SAP-Aktie setzt sich fort. Im frühen Handel hat der DAX-Titel erneut ein Mehrjahreshoch aufgestellt. Das Allzeithoch aus dem Jahr 2000 bei 71,58 Euro ist keine fünf Prozent mehr entfernt. Spätestens die Quartalszahlen am 21. April könnten dem Softwarekonzern den entscheidenden Impuls für den Ausbruch liefern.

Kursrallye in Japan - so profitieren Sie!

Der Nikkei an der Börse in Tokio ist am Freitag erstmals seit 15 Jahren über die Marke von 20.000 Punkten geklettert. Kurz nach Handelsbeginn übersprang der Index für 225 führende Werte die psychologisch wichtige Marke. Die Chancen auf weitere Kursgewinne sind gut.

Deutsche-Post-Aktie auf Allzeithoch – jetzt kaufen?

Im frühen Handel zählt die Deutsche Post am Freitag zu den größten Gewinnern im DAX. Mit dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch wurde ein frisches Kaufsignal ausgelöst. Für zusätzlichen Rückenwind sorgt eine positive Analystenstudie.

Real-Depot-Wert SÜSS Microtec: Kaufsignal und (zu) konservative Prognose

SÜSS Microtec könnte als Nachzügler in den nächsten Wochen in den Fokus der Anleger rücken. Mit dem nachhaltigen Sprung über den Widerstand bei 6,20 Euro wurde ein Kaufsignal generiert. Die nächste charttechnische Hürde wartet dann erst wieder bei 7,50 Euro. DER AKTIONÄR hat daher im Real-Depot eine spekulative Trading-Position eröffnet.

United Internet: Nächster Angriff – Aktie vor Allzeithoch

Die Aktie von United Internet steuert auf ein neues Rekordhoch zu. Bereits am Mittwoch hatte der Titel die Marke bei 43,98 Euro getestet. Nun liefert eine Kaufempfehlung vom Bankhaus Lampe neuen Schwung. Im frühen Handel zählt der Internetdienstleister am Freitag dementsprechend zu den besten Werten im TecDAX.

Infineon-Aktie: Die neueste Analysteneinschätzung

Die Infineon-Aktie zählt seit Monaten zu den stärksten Werten im DAX. In einem positiven Gesamtmarktumfeld ist der Titel am Freitag auf ein neues Hoch ausgebrochen. Auch die Analysten sind weiterhin zuversichtlich.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8