28.05.2015 Maximilian Steppan

DAX mit hoher Volatilität: Daimler, Peugeot, Wirecard, JinkoSolar, B+S Banksysteme, Infineon, Apple, 2G Energy und Dialog Semiconductor im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Nach dem Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt in dieser Woche haben sich die Anleger am Donnerstag mit Engagements überwiegend zurückgehalten. Die Unsicherheit bleibt vor dem Hintergrund der weiter ungelösten Griechenland-Krise unverändert hoch. Der DAX büßte bis zur Halbzeit des Handelstages 0,31 Prozent auf 11.728 Punkte ein. Zwischenzeitlich war der deutsche Leitindex bereits ins Plus gedreht.

Daimler erntet Verkaufsempfehlung: Wie geht es weiter bei der Aktie?

Der Autohersteller Daimler steigt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern für Industriekunden und Privathaushalte ein. Die ersten Batterien sollen im Frühsommer auf den Markt kommen, sagte der Entwicklungsleiter der Elektrik bei Mercedes-Benz Cars, Harald Kröger, der Deutschen Presse-Agentur. Daimler verwendet für die Speicher die Batterietechnik, die auch in seinen E-Autos eingesetzt werden.

Peugeot-Aktie im Höhenflug - Analyst hebt das Kursziel an

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Peugeot nach einem Analystentreffen in China von 20 auf 24 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Horst Schneider rechnet nun mit einer deutlich schnelleren Ergebniserholung als bisher, wie er in einer Studie vom Mittwoch schrieb. So dürfte sich ab dem zweiten Quartal die wieder anziehende Zahl der unabhängigen Händler positiv auswirken.

Wirecard-Aktie bekommt volle Breitseite von der Credit Suisse

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Wirecard mit "Underperform" und einem Kursziel von 27 Euro in die Bewertung aufgenommen. Auf dem Papier sei der Zahlungsabwickler in einem der wachstumsstärksten Bereiche aktiv, schrieb Analyst Charles Brennan in einer Studie vom Freitag. Zudem zeugten die Umsatztrends von steigenden Marktanteilen.

JinkoSolar heute mit Zahlen: Kursfeuerwerk oder Absturz?

Der chinesische Solarkonzern JinkoSolar wird am heutigen Donnerstag sein Ergebnis des ersten Quartals 2015 vorlegen. Wenn es gelingt, die Prognosen der Analysten klar zu übertreffen, steht der Aktie ein Kurssprung bevor. Werden die Prognosen verfehlt, drohen hingegen drastische Abschläge.

DER AKTIONÄR Exklusiv: Millionenzufluss für B+S Banksysteme - "Unsere Ansprüche wurden durchgesetzt"

Gute News für die B+S Banksysteme AGDie B+S Banksysteme Salzburg GmbH hat am 18. Mai mit dem ehemaligen Aktionär und Vorstand Heinz Schier vor dem Landgericht Salzburg einen Vergleich über die Erfüllung einer Kapitalgarantie geschlossen.

Da ist das Ding: Infineon-Aktie mit Mega-Ausbruch

Die Papiere von Infineon führen am Donnerstag die Gewinnerliste im DAX an. Durch das Kursplus hat der DAX-Wert ein frisches Kaufsignal ausgelöst.  Für gute Stimmung in der Branche sorgt eine Milliardenübernahme in den USA.

"Ultimativ": Apple-Manager schürt Spekulationen über Apple-Auto

Ein ranghoher Apple-Manager hat mit seinen jüngsten Äußerungen die Gerüchte über ein Apple-Auto befeuert. Seit Beginn des Jahres hatte es immer wieder Hinweise und Spekulationen darüber gegeben, dass der Konzern an einem Elektroauto arbeiten könnte.

Real-Depot-Wert 2G Energy: Gute Aussichten und politischer Rückenwind sorgen für Fantasie

2G Energy bleibt weiter auf Kurs. Nach einem starken Geschäftsjahr 2014 ist auch der Start in das laufende Jahr gelungen. Der Ausblick wurde bestätigt. Eine mögliche Erhöhung der Förderung für Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen durch die Bundesregierung könnte mittelfristig für zusätzliche Impulse sorgen.

Dialog Semiconductor: Die Aktie klettert weiter

Dialog Semiconductor erweitert das Produktportfolio um digitale Leistungswandler und drängt damit auf den wachsenden Haushaltsgeräte-Markt. Die neuen Chips sollen die bisher übliche sekundärseitige Steuerung mittels Optokoppler überflüssig machen. Dadurch sinken die Systemkosten für die Hersteller und die Lebensdauer der Geräte wächst.