15.07.2015 Maximilian Steppan

DAX klettert über 11.500 Punkte: Amazon, Deutsche Bank, Morphosys und ADVA Optical im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die Hoffnung auf eine Brückenfinanzierung für Griechenland hat den DAX am Mittwoch gestützt.Mit einem Plus von 1,59 Prozent und 11.539 Zählern ging der deutsche Leitindex aus dem Handel. "Die Börsenbullen nehmen jeden Hoffnungsschimmer zum Anlass, um wieder Aktien zu kaufen", sagte Händler Andreas Lipkow vom Vermögensverwalter Kliegel & Hafner.

Derivate-Depot: Amazon-Turbo bei +63 %

Während in Deutschland der Aktienmarkt langsam in Schwung kommt, geht in der amerikanischen Internetbranche die Post ab. Wie DER AKTIONÄR berichtete hat Ebay ein neues, starkes Kaufsignal generiert. Auch Facebook ist richtig in Fahrt. Den Vogel schießt aber Amazon ab. Der Onlineriese ist in den letzten Tagen vehement gestiegen.

Deutsche Bank: Starker Trend - wie Phönix aus der Asche

Die Hoffnung auf eine Brückenfinanzierung für Griechenland hat den DAX am Mittwoch gestützt. Zu den Top-Gewinnern zählt die Deutsche Bank. Das liegt auch an den ordentlichen Zahlen der Bank of America.

Morphosys-Aktie mit neuem Kaufsignal - Deutsche-Bank-Studie beflügelt

Die Aktie der im TecDAX notierten Biotech-Gesellschaft Morphosys hat am Mittwoch deutliche Zugewinne verzeichnen können. Mit einem Plus von drei Prozent auf 72,82 Euro ist der Wert hinter SMA Solar und LPKF Laser der stärkste Wert des Tages im deutschen Technologiewerte-Index. Dabei profitiert Morphosys unter anderem von einer Kaufstudie der Deutschen Bank.

TecDAX-Highflyer ADVA Optical: Sollten Anleger jetzt noch einsteigen?

Der TecDAX-Titel ADVA Optical ist mit einer Performance von 218 Prozent der Highflyer seit Jahresbeginn im HDAX. Fast schon abgeschlagen folgen auf den Plätzen 2 und 3 SMA Solar mit 102 Prozent und Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor mit 80 Prozent. Doch wie könnte es mit dem Papier weitergehen?

(mit Material von dpa-AFX)


Erfolg an der Börse als Contrarian!

Autor: Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig. In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.