Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
09.04.2015 Maximilian Steppan

DAX hält die 12.000-Punkte-Marke: Infineon, Deutsche Post, SAP, Manz und Leoni im Fokus

-%
TecDAX

Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstag dank unerwartet guter Konjunkturdaten fester gestartet. Zur Hälfte des Handelstages notiert der DAX 0,12 Prozent höher bei 12.081 Punkten. Deutsche Unternehmen haben im Februar bei der Produktion stärker als erwartet zugelegt: Das produzierende Gewerbe stellte saison- und kalenderbereinigt 0,2 Prozent mehr her als im Vormonat, während Experten mit einem Anstieg um lediglich 0,1 Prozent gerechnet hatten. Die deutschen Exporteure haben im Februar den Rückschlag zum Jahresauftakt wieder ein Stück weit wettgemacht: Die Ausfuhren lagen 1,5 Prozent höher als im Januar. Bankvolkswirte hatten zwar mit einem Plus gerechnet, allerdings nur um 1,0 Prozent.

Chart-Check Infineon: Massives Kaufsignal voraus

Seit Oktober 2014 hat die Infineon-Aktie über 60 Prozent zugelegt. Zuletzt wurde der Anstieg auf einem sehr hohen Niveau auskonsolidiert. Ein neues Kaufsignal steht kurz bevor. Auch die Experten sind weiterhin optimistisch.

Deutsche Post-Aktie nimmt Anlauf auf Allzeithoch: Das sagt die Commerzbank

Die Aktie der Deutschen Post hat zuletzt vom Übernahmeangebot des US-Logistikkonzerns FedEx für den niederländischen Rivalen TNT Express profitiert. Am heutigen Donnerstag legt der Wert 0,5 Prozent auf 29,96 Euro zu. Damit ist das Papier inzwischen wieder an die 30-Euro-Marke heran gelaufen, die es nun zu überwinden gilt.

SAP-Aktie: Ein Gewinner der Euro-Krise

Im frühen Handel notiert die SAP-Aktie am Donnerstag erneut im Plus. Die Jagd nach dem zehn Jahre alten Rekordhoch bei 71,58 Euro ist damit weiter in vollem Gange. Bereits in den vergangenen Tagen hatten mehrere Experten mit bullishen Studien für Schwung gesorgt. Nun hat die US-Bank JPMorgan in einer neuen Einschätzung das Kursziel für den DAX-Titel erhöht.

Rallyealarm bei Manz: Aktie nimmt 100-Euro-Marke ins Visier

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach berichtet: Das Elektroauto erobert mit etwas Verzögerung die Autowelt. Und die Manz AG liefert die dafür notwendigen Maschinen. Diese Mischung kommt bei den Anlegern gut an. Die TecDAX-Aktie befindet sich im Rallyemodus und nimmt Kurs auf die 100-Euro-Marke.

Leoni-Aktie: 52-Wochen-Hoch in Reichweite

Nach einer kurzen Auszeit hat die Leoni-Aktie wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Mit dem Break der psychologisch wichtigen Marke von 60 Euro nimmt das Papie nun Kurs Richtung 52-Wochen-Hoch. Überwindet Leoni auch die Marke von 62,00 Euro, könnte das Papier einen Zwischenspurt bis 65 Euro einlegen.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8