08.03.2016 Nikolas Kessler

DAX fällt unter 9.700-Punkte-Marke: Tom Tailor, Gazprom, Gold, Deutsche Bank, Daimler, Dialog Semiconductor, RWE und Nordex im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt ist am Dienstag weiter unter Druck geraten. Zur Mitte des Handelstages notiert der deutsche Leitindex 1,36 Prozent schwächer bei 9.645 Punkten. Aktienhändler Mark Lee von der London Capital Group machte vor allem schwache Exportdaten aus China dafür verantwortlich, dass der DAX wieder unter 9.700 Punkte zurückfiel. Auch wegen der am Donnerstag anstehenden Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) halten sich die Anleger weiter zurück - starke Signale aus Deutschlands verarbeitendem Gewerbe änderten daran nichts.

Real-Depot-Wert Tom Tailor: Startschuss für Gegenbewegung

Die Modekette Tom Tailor setzt nach einem schwachen Jahr 2015 weiter auf Kostensparen. Greifen die Maßnahmen des Vorstands tatsächlich, könnte die Aktie ihre Tiefststände gesehen haben. Den vollständigen Geschäftsbericht und eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr wollen die Hamburger am 17. März vorlegen. Im Real-Depot spekuliert DER AKTIONÄR schon jetzt auf steigende Kurse.

Gazprom: Erholungsrallye geht weiter

Die Aktie von Gazprom setzt ihre Erholung fort. Nachdem dem Aktienkurs des weltgrößten Gasproduzenten nun der Ausbruch aus dem zuvor seit Mai 2015 gültigen Abwärtstrend geglückt ist, hat sich das Papier weiter verteuert. Die Aussichten für den Energieriesen hellen sich indes weiter auf.

Gold: Ein neues Hoch, aber …

Der Goldpreis hat gestern ein neues 52-Wochen-Hoch erreicht. Das Edelmetall stieg auf den höchsten Stand seit Anfang Februar 2015. Die Bullen bleiben am Drücker. Dennoch: Die kommenden Tage können turbulent werden. Am Donnerstag trifft sich die EZB, am kommenden Mittwoch die Fed.

Deutsche Bank: Jetzt kommt es drauf an

Die Aufholjagd ist vorbei – vorerst. Die Aktie der Deutschen Bank muss Federn lassen. Hält sich der Wert über dem Abwärtstrend? Oder nimmt die Aktie bald wieder Fahrt auf Richtung markante Widerstände?

Daimler: 59 oder 100 Euro?

Nachdem sich die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs erneut sehr zuversichtlich für die Aktie des Stuttgarter Automobilherstellers Daimler gezeigt haben, legen nun auch die Analysten von Exane BNP Paribas sowie der Commerzbank nach. Ihre Meinungen zur Attraktivität der DAX-Titel gehen allerdings weit auseinander.

Dialog Semiconductor verfehlt Erwartungen – Aktie minus 8 Prozent

Dialog Semiconductor legte heute die Zahlen für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2015 vor. Insgesamt liegt der Chip-Entwickler und Apple-Zulieferer leicht unter den Erwartungen. Auch der Ausblick auf das laufende Quartal fiel schlechter als erwartet aus. Die Aktie taucht ab.

RWE bestätigt Zahlen und Ausblick – kaum Impulse für die Aktie

Wie erwartet hat RWE am Morgen schwache Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentiert. Auch der Ausblick ist mau, aber wenig überraschend. Die Impulse für die Aktie halten sich in Grenzen.

Nordex: Aktie mit über 30% Potenzial?

Die Experten der €uro am Sonntag begrüßen die Nordex-Akquisition von Acciona Windpower und sind auch für die Ergebnisentwicklung im laufenden Geschäftsjahr positiv gestimmt.

(Mit Material von dpa-AFX)