Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
22.04.2015 Maximilian Steppan

DAX erobert die 12.000 Punkte-Marke zurück : Yahoo, Peugeot, Gold, Wirecard, Gazprom und Aareal Bank im Fokus

-%
TecDAX

Die wichtigsten deutschen Aktienindizes werden am Mittwoch freundlich erwartet. Der Broker IG taxierte den DAX am Morgen 0,13 Prozent höher auf 11.977 Punkte. Die Märkte blieben derzeit aber unentschlossen, sagte Marktstratege Chris Weston vom Broker IG. Trotz der Nachrichten aus der US-Berichtssaison fehlten die entscheidenden neuen Impulse. Von den Konjunkturdaten werde es heute kaum Impulse geben, sagte Volkswirt Dirk Gojny von der National-Bank. Zentrales Thema bleibt aus seiner Sicht Griechenland.

Die wichtigsten US-Indizes sind am Dienstag getrennte Wege gegangen. Gemischt ausgefallene Quartalsbilanzen drückten den Wall-Street-Index Dow Jones Industrial wieder unter die Marke von 18.000 Punkten, an der Nasdaq sorgten Übernahmefantasien im Pharmasektor hingegen für Gewinne. Der Dow beendete den Handel mit einem Abschlag von 0,47 Prozent auf 17.949 Punkte. An der Nasdaq legte der Auswahlindex Nasdaq 100 um 0,42 Prozent auf 4.4435 zu.

Der Kurs des Euro hat sich bis zum Mittwochmorgen kaum verändert. Zuletzt kostete er 1,0735 US-Dollar und damit etwa so viel wie im späten US-Handel. Wachsende Sorgen um Griechenland hatten die europäische Gemeinschaftswährung im Verlauf des Vortages noch unter 1,07 Dollar gedrückt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0700 (Montag: 1,0723) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9346 (0,9326) Euro.

Die Ölpreise haben am Mittwoch ihre Verluste vom Dienstagabend ausgeweitet. Am Markt wurde als Grund die Einstellung der Luftschläge durch die Arabische Allianz im Jemen genannt. Am
Morgen kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni 61,61 US-Dollar und damit 47 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 57 Cent auf 56,04 Dollar.

Yahoo - ein Internet-Dino auf Abwegen

Der US-Internetkonzern Yahoo hat am Dienstagabend die Geschäftszahlen zum ersten Quartal präsentiert. Unternehmenschefin Marissa Mayer musste wiederholt eingestehen, dass noch viel Arbeit vor ihr liegt. Das Kerngeschäft läuft bescheiden, nur die Beteiligungen sorgen für Kursfantasie.

Besser als Daimler und VW: Peugeot-Aktie bricht nach oben aus

Die Peugeot-Aktie hat zu Beginn der Handelswoche einen Gang höher geschalten. Der Ausbruch über das letzte Hoch von 17 Euro ist geglückt. Jetzt ist der Weg frei bis 20 Euro. Hier wartet der nächste stärkere Widerstand aus dem Jahr 2011.

Gold: Lüftet China den Vorhang?

Wie hoch sind die Goldreserven der chinesischen Zentralbank wirklich? Offiziell liegen die Goldbestände Chinas seit Jahren unverändert bei 1.054 Tonnen. Doch hinter vorgehaltener Hand gehen die meisten Analysten davon aus, dass die Chinesen in den vergangenen Jahren ihre Goldbestände aufgestockt haben.

Wirecard-Aktie: Positiver Newsflow hält an - Analyst sieht 50 Prozent Potenzial

Der deutsche Zahlungsabwicklungs- und Mobile-Payment-Spezialist Wirecard hat einen weiteren Auftrag an Land gezogen. Diesmal kommt die Order aus Singapur. Demnach wird die CIMB Bank Singapore mit Wirecard zusammenarbeiten, um komplette Lösungen im Bereich Banking- und Bezahlservices für kleine und mittlere Handelsunternehmen in Singapur bereitzustellen.

Gazprom: Lohnt sich jetzt der Einstieg?

Die Aktie von Gazprom hatte in den vergangenen Handelswochen wieder deutlich zulegen können. Viele Anleger fragen sich nun, ob ein Einstieg jetzt noch Sinn macht. Gemessen an der fundamentalen Bewertung der Anteilscheine des weltgrößten Erdgasproduzenten ist die Antwort hierauf klar.

Aareal Bank: Kursziel angehoben

Die Experten des Analysehauses Warburg Research haben die Anteile der Aareal Bank erneut näher unter die Lupe genommen. Ergebnis der jüngsten Studie: Die Papiere des Wiesbadener Immobileinfinanzierers bleiben weiterhin ein Kauf. Darüber hinaus wurde das Kursziel für die MDAX-Titel erhöht.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8