Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
03.06.2020 Nikolas Kessler

Wirecard: Im Aufsichtsrat tut sich etwas…

-%
Wirecard

Als Reaktion auf die anhaltende Kritik an Compliance und Organisation will Wirecard das Top-Management verstärken und neu ausrichten. Am Mittwoch gibt es für den Aufsichtsrat offenbar eine neue Personalie, die bei den Anlegern zunächst gut ankommt.

Kreisen zufolge will Aufsichtsratschef Thomas Eichelmann das Kontrollgremium durch einen Manager des wichtigen Partners Softbank stärken. Die Berufung von Samuel Merksamer, der bei Softbank einer der Manager des Technologie-Investitionsfonds Vision Fund ist, solle verloren gegangenes Vertrauen von Investoren wiedergewinnen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Eine entsprechende Mitteilung könnte noch diese Woche folgen, hieß es dort weiter. In der Personalie würde demnach auch Vertrauen von Softbank in den unter Druck geratenen DAX -Konzern zum Ausdruck kommen. Softbank war im vergangenen Jahr mit einer Wandelanleihe über 900 Millionen Euro bei Wirecard eingestiegen.

Wirecard (WKN: 747206)

Wandel im Top-Management nimmt Formen an

Die Anleger reagierten positiv auf die Kreise-Meldung über die Aufsichtsratspersonalie: Die Wirecard-Aktie baute ihre Gewinne am Mittwochvormittag auf bis zu 2,85 Prozent aus. Am Vortag war sie allerdings deutlich ins Minus gerutscht, nachdem die Ratingagentur Moody’s in einem Research-Artikel eine Senkung der Bonitätsnote in Erwägung gezogen hatte.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6